Suche

Anzeige

Konzerne ziehen Wellen-Motive zurück

Angesichts der Flutkatastrophe in Südasien befürchtet der Finanzdienstleister American Express durch eine aktuelle Werbung massiven Imageschaden.

Anzeige

Wie das Wall Street Journal berichtet, will das Unternehmen einen aktuellen TV-Spot mit einem berühmten Surfer und der Abbildung von sehr großen Wellen auf dem schnellsten Weg aus den US-Werbeblöcken zurückziehen. Einer Unternehmenssprecherin zufolge sei Schadensbegrenzung in diesem Fall oberstes Prinzip. Zu einem späteren Zeitpunkt werde das Unternehmen den TV-Spot jedoch wieder zeigen.

Auch Kraft Foods ziehe die Konsequenzen aus dem Tsunami in Südasien. Der Hersteller werde eine Werbung mit einem Wellenmotiv für den Softdrink “Capri-Sonne” nicht mehr schalten. Die Verwendung von Wellen oder ebensolchen Motiven sei in der Werbung nichts Ungewöhnliches. Sie symbolisierten Spaß und Aufregung und seien deshalb bei der Promotion von diversen Produkten, angefangen von Süßigkeiten über Bier bis hin zu Fruchtsäften, weit verbreitet.pte

www.wsj.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige