Suche

Anzeige

Klaus-Peter Schulz wird Sevenone Media-Chef

Klaus-Peter Schulz, seit 1. September 2008 Vorstand Sales und Marketing der Pro Sieben Sat.1 Group, übernimmt neben seinen Aufgaben als Vorstand auch den Vorsitz der Geschäftsführung des Vermarkters Sevenone Media. Damit kümmert sich Schulz in Zukunft noch stärker als bisher um das operative Geschäft in der Werbevermarktung.

Anzeige

Michael Krautwald, 42, seit Juli 2007 Vorsitzender der Geschäftsführung, wird das Unternehmen zum Jahresende 2008 verlassen. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Darüber hinaus scheidet auch Andrea Malgara, 43, aus der Geschäftsführung aus. Malgara, seit 2004 Geschäftsführer Marketing, wird als Executive Vice President International Sales and Marketing neue Aufgaben im Bereich der internationalen Werbevermarktung der ProSiebenSat.1 Group übernehmen. Thomas Wagner, 47, bleibt Geschäftsführer Finance und Administration.

Im Rahmen der Integration von Sevenone Media und Sevenone Interactive, dem Online-Vermarkter der ProSiebenSat.1 Group, werden die beiden Geschäftsführer von Sevenone Interactive, Matthias Falkenberg, 43, und Alexander Roß, 38, in die Geschäftsführung des fusionierten Unternehmens wechseln. Die Zusammenführung der beiden Vermarktungsunternehmen soll Ende des 1. Quartals 2009 abgeschlossen sein. Nach der Fusion entsteht nach Unternehmensangaben der mit Abstand größte Anbieter für medien- übergreifende Werbeangebote im deutschen Werbemarkt. Sevenone Media ist derzeit mit einem Anteil von 41 Prozent am TV-Werbemarkt der führende Fernsehvermarkter.

Sevenone Interactive ist derzeit mit 18,3 Millionen Unique Usern der zweitgrößte deutsche Online-Vermarkter. Das Portfolio reicht von klassischer TV-Werbung, Teletext und TV-Sonderwerbeformen über Online, Video-On-Demand und Digital-TV bis zu Mobile, Podcast, In-Game-Advertising und Licensing. Nach der Fusion erhalten Unternehmen und Agenturen alle Angebote aus einer Hand und haben nur noch einen Ansprechpartner (“One- Face-to-the-Customer”).

www.sevenonemedia.de

Anzeige

Digital

Computer

Digitalisierung am Arbeitsplatz – ein schmaler Grat

Viele Unternehmen stehen derzeit vor der Frage: Was kann ich gewinnen, wenn ich mehr Arbeitsschritte vom Computer erledigen lasse? Für die Beschäftigten lautet die Frage eher: Was mache ich denn dann? Ein Mittelständler aus Sachsen-Anhalt hat es ausprobiert. mehr…



Newsticker

Katjes-Chef Bachmüller: Das Erfolgsrezept für eine gute Marke

Die mit Trophäen reich gesegnete Marke Katjes polarisiert, provoziert und besticht durch mutige…

Digitalisierung am Arbeitsplatz – ein schmaler Grat

Viele Unternehmen stehen derzeit vor der Frage: Was kann ich gewinnen, wenn ich…

Trends per KI: So will Peter Hart zum “Radar des Handels” werden

Peter Hart hat mit seinen 29 Jahren schon so einige Erfahrung als Gründer…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige