Suche

Anzeige

Kaum jeder vierte Deutsche macht sein Banking online

Die Deutschen nutzen weniger Finanzdienstleistungen als viele ihrer europäischen Nachbarn. Das ist das Ergebnis einer europaweiten Umfrage von Experian Future Foundation. Danach gibt es erhebliche Unterschiede im Umgang mit Finanzthemen.

Anzeige

Wie die Erhebung zeigt, nutzen deutsche Verbraucher im Bereich Finanzdienstleistungen durchschnittlich 3,7 Produkte. Damit steht das Land auf Rang acht unter den fünfzehn befragten Ländern. Den Spitzenplatz nehmen die Schweden mit durchschnittlich 6,8 Produkten ein. Es folgen die Dänen (6,4) und die Briten (5,5). Unterschiede zeigen sich auch bei der Einstellung zum Sparen und zu Schulden. In Schweden hat fast jeder Zweite ein Sparguthaben und gleichzeitig Schulden. In Großbritannien gilt dies für 24, in Deutschland für 21 Prozent der Verbraucher.

Lediglich 15 Prozent der Deutschen geben an, sich als Leser über Finanzthemen zu informieren (Norwegen: 44 Prozent / Großbritannien: 38 Prozent) Darüber hinaus scheuen die Deutschen das Onlinebanking: Weniger als ein Viertel der Deutschen erledigt Finanzgeschäfte online (Skandinavische Länder: mehr als 80 Prozent). “Im Umgang mit Finanzdienstleistungen zeigen sich eine ganze Reihe von Unterschieden zwischen den Europäern. Die Italiener lieben beispielsweise das Sparen, allen anderen Angeboten begegnen sie mit noch größerer Zurückhaltung als die Deutschen,” erklärt Elmo Hagendorf, Geschäftsführer Experian Deutschland.

Für die Erhebung befragte der Informationsdienstleister Experian Future Foundation 16 000 Verbraucher in Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Spanien, Italien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Irland, Russland, Polen, Tschechien und Ungarn.

www.experian.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Warum Stada in den Arzneimarkt mit Cannabis investiert

Anders Fogstrup, Geschäftsführer von Stadapharm, spricht im Interview über Chancen und Hürden auf…

Coop Schweiz gewinnt Marketing Tech Award 2021

Coop hat den 2021 erstmalig ausgerichteten Marketing Tech Award gewonnen. Das Schweizer Handelsunternehmen…

Marktforschung vs. Performance Branding: ein Methodenvergleich

Welche Daten können helfen, um richtungsweisende Marketingentscheidungen zu treffen, um damit ihre Marke…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige