Suche

Anzeige

Katjes gewinnt den Deutschen Marketing Preis 2019

Katjes
Katjes gewinnt Deutschen Marketing Preis: "Jes! Alles Veggie!" © Katjes

Katjes Fassin GmbH + Co. KG wird mit dem Deutschen Marketing Preis 2019 ausgezeichnet. Die Marketingleistung auf den Gebieten Nachhaltigkeit, Produktentwicklung, Werbung, Kommunikation und Vertriebsleistung wurden überzeugend erfüllt.

Anzeige

Bereits seit 2010 legt Katjes einen Fokus auf vegetarische Produkte und stellte sukzessiv sein Sortiment um. Seit 2016 werden alle Produkte von Katjes ohne tierische Gelatine hergestellt und sind vegetarisch. Mit dieser Strategie spricht Katjes vor allem junge Frauen zwischen 14-49 Jahren an, die sich bewusst ernähren und trotzdem gerne naschen. Frauen, die gern etwas Neues probieren und trendaffin sind. Katjes zahlt auf den Lebensstil ein, der auf bewusste vegetarische Ernährung und Lebensfreude setzt. Der Fokus liegt dabei bei allen Produkten auf aktuellen Trends, starken visuellen Inhalten, die – zum Teil provokativ – emotionale Geschichten erzählen.

Agenturseits ist die eigens für Katjes in Berlin gegründete Einheit Antoni Jellyhouse verantwortlich.

Katjes-Markenkampagne: „Jes! Alles Veggie!“

Mit dem 100 Prozent vegetarischen Produktsortiment hat Katjes drei Zielgruppen identifiziert: Vegetarier, Flexitarier und Muslima, bei denen der Verzicht auf Schwein, also auch Gelatine, eine bedeutende Rolle spielt. In Deutschland wird Gelatine vorwiegend aus Schweinen hergestellt. Die Katjes Marken-kampagne „Jes! Alles Veggie!“ setzt seit 2018 auf emotionale Themen und auf Inhalte, die die vielfältige Katjes Zielgruppe sehr beschäftigt.

Die Marketingstrategie von Katjes beweist Haltung, ist verbrauchernah und wird mit Absatzerfolg belohnt: 2017 stieg der Absatz um +13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2018 wächst Katjes noch einmal um elf Prozent gegenüber 2017. Mit dem 100 Prozent Veggie-Portfolio erfolgt 2018 auch ein Kommunikations-Strategiewechsel von den Produkt-Heroes (Yoghurt-Gums und Grün-Ohr Hase) zum Markenversprechen: „Jes! Alles Veggie!“

Als Katjes tierfreie Produkte eingeführt hat, waren nicht alle überzeugt, dass das der richtige Schritt ist. Tobias Bachmüller, Geschäftsführender Gesellschafter von Katjes Dassin, sagt dazu: „Uns war aber von Anfang an klar, dass wir uns als Nummer zwei im Markt so deutlich wie möglich vom Marktführer Haribo differenzieren müssen. Sich am Bestehenden orientieren, die anderen so gut wie möglich nachahmen, das wäre völlig falsch gewesen!“

Heute, drei Jahre nach der Umstellung auf 100 Prozent vegetarische und teils vegane Produkte, ist Katjes eine deutsche Erfolgsgeschichte, die auf eine lange Liste von Auszeichnungen zurückblicken kann.

Über Katjes Fassin

Gegründet 1950, ist die Katjes Fassin GmbH + Co. KG aus Emmerich mit 500 Mitarbeitern, eines der drei größten Unternehmen im deutschen Zuckerwarenmarkt. Neben Katjes gehören Traditionsmar-ken wie Ahoj-Brause und Wick zum Familienunternehmen.

Die Marke Katjes gilt als Pionier und Trendsetter im Bereich Natürlichkeit sowie vegetarischer Frucht-gummis und Lakritz. Es wird bei der Produktherstellung 100 Prozent auf künstliche Aromen, Farben und seit 2016 komplett auf tierische Gelatine verzichtet. Modernste Fertigungsanlagen und die Verwendung von 100 Prozent Grünstrom aus erneuerbaren Energien machen Katjes zur erfolgreichen, nachhaltigen Trendsetter-Marke.

Mit der Umstellung auf 100 Prozent vegetarische beziehungsweise vegane Produkte im Jahr 2016 übernimmt Katjes unternehmerische Verantwortung für die Umwelt und kann belegen, dass bei der Produktion von gelatine-freien Fruchtgummis rund 20 Prozent weniger klimaschädliches CO2 freigesetzt wird als bei einem vergleichbaren Produkt mit Gelatine.

Die rechtlich selbständige Katjes Fassin GmbH + Co. KG ist mit ihren Schwestergesellschaften Katjes International GmbH & Co. KG und Katjesgreenfood GmbH & Co. KG Teil der Katjes-Gruppe.

Der Deutsche Marketing Tag

Am 4. und 5. Dezember 2019 findet der 46. Deutsche Marketing Tag in Düsseldorf statt, der von der absatzwirtschaft und dem Deutschen Marketing Verband ausgerichtet wird. Das dortige Motto „#Marketing_Centricity“ fokussiert auf die intelligente und effiziente Kundenansprache durch das Marketing. Der Deutsche Marketing Tag #dmt19 ist die wichtigste Branchen-Konferenz Europas zum Thema Marketing.

Auf dem 46. Deutschen Marketing Tag haben über 2000 Marketing-Profis die Gelegenheit, mehr zu diesen Themen zu erfahren: über 100 Referenten, 20 Break Out Sessions, Deep Dives, Plenarvorträge, Stand Up-Presentations, Diskussionsrunden und Master Classes beleuchteten die unterschiedlichen Themenfelder aus unter-schiedlichen Branchen und Blickwinkeln. Sichern Sie sich hier noch Ihr Ticket.

Ein ausführliches Interview mit Katjes-Chef Tobias Bachmüller lesen Sie in der kommenden Print-Ausgabe der absatzwirtschaft, die pünktlich zum Deutschen Marketing Tag am 5. Dezember erscheint.

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Showdown in New York: Gelingt T-Mobile Megafusion mit Sprint

Der Bonner Telekom-Konzern will seine US-Tochter T-Mobile mit dem Wettbewerber Sprint vermählen, doch…

Start-ups im Marketing: Die Suche nach dem großen Ding

Beim Start-up Pitch auf dem Deutschen Marketing Tag wurde einmal mehr deutlich, wie…

Do It Yourself: Wie Selbermachen zum Kassenschlager wird

Wer gerne werkelt und bastelt, muss weniger kaufen. Oder? Um die "Do It…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige