Suche

Anzeige

KarstadtQuelle setzt verstärkt auf Internet-Shopping

Karstadt-Quelle will sich verstärkt auf das Online-Geschäft setzen, nachdem Europas größter Warenhaus- und Versandhandelskonzern im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang von 2,8 Prozent hinnehmen musste.

Anzeige

Denn Online wurde im Vorjahr ein Umsatz von 814 Mio. Euro erzielt (rund zehn Prozent des Gesamtumsatzes). In diesem Jahr rechnet man beim Internet-Versandhandel mit einem Zuwachs von 50 Prozent auf rund 1,2 Mrd. Euro Umsatz. Im Jahre 2003 sollen bereits 1,5 Mrd. Euro online umgesetzt werden.

Schließen möchte Konzern-Chef Wolfgang Urban dagegen einige seiner unrentablen Warenhäuser. Ein konkretes Konzept gebe es allerdings noch nicht. Die KarstadtQuelle-Aktionäre dürften die Überlegungen der Konzernspitze begrüßen. “Mit den Warenhäusern verdient KarstadtQuelle kaum Geld”, sagte Jella Benner-Heinacher von der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW).


http://www.karstadt-quelle.de

Anzeige

Digital

Social Media: Das sind die beliebtesten Kaffeemarken

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen. Dementsprechend groß ist das Interesse der Verbraucher*innen auch auf den digitalen Kanälen. Doch wie sind die einzelnen Marken in den sozialen Medien aktiv? mehr…


 

Newsticker

Kettler – Comeback einer Kultmarke

Kettler ist tot, es lebe Kettler. Während das Traditionsunternehmen mehrfach in die Insolvenz…

Freenet Group bekommt neue Marketingchefin

Susanne Boldt übernimmt die Leitung der Bereiche Marketing und Digitales bei der Freenet…

Krypto: Wer investiert und welche Anbieter sind gefragt?

Der Handel mit Kryptowährungen liegt im Trend, ist im tendenziell eher risikoscheuen Deutschland…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige