Suche

Anzeige

Karstadt.de zieht positive Bilanz

Karstadt.de, das Shopping- und Informations-Portal der Karstadt Warenhaus AG, blickt auf ein erfolgreiches erstes Online-Jahr zurück.

Anzeige

Innerhalb von zwölf Monaten im Netz hat Karstadt.de eine Online-Nachfrage
von 30 Mio. Euro erzielen können.
Bereits nach acht Monaten schaffte Karstadt.de laut Jupiter-MMXI-Paneldaten
den Sprung in die Top-Ten der deutschen Online-Händler mit einer Reichweite
von durchschnittlich 3 Prozent. Seit dem Start des Portals, der zum 1. Juni
2001 erfolgte, sei die Anzahl der Visits kontinuierlich angestiegen und
liege aktuell bei durchschnittlich einer Million Visits pro Monat, so in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

200.000
User haben sich mittlerweile bei karstadt.de registriert und 110.000
Abonnenten beziehen Newsletter zu diversen Themen. Bei Multimedia und Sport
ist das Portal inzwischen Marktführer unter den deutschen Shopping-Portalen.

Karstadt.de wird nicht nur zum Einkaufen genutzt, sondern auch in starkem
Maße als Informations-Portal für die gesamte Karstadt Warenhaus AG.
So rufen
30 Prozent der Besucher die Informationen zum Unternehmen, zu den Filialen
und zum Klub Karstadt mit seinem Kunden-Bonusprogramm auf.

www.karstadt.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige