Suche

Anzeige

Kantar mit neuer Corporate Identity: Der Launch der neuen Marken

Kantar mit neuem Design für die Marken

Kantar gibt seine neue Corporate Identity für die Dachmarke und die zwölf zugehörigen operativen Marken bekannt, die mit dem Ziel entwickelt wurde, einen weltweit einheitlichen und unverwechselbaren Auftritt für das Gesamtunternehmen zu schaffen.

Anzeige

Die neue Markenidentität wurde in enger Zusammenarbeit mit dem WPP Markenspezialisten „The Partners“ entwickelt und wird in den kommenden Monaten über alle externen und internen Kommunikationskanäle ausgerollt.

Die operativen Marken, die bisher ohne die Markenbezeichnung „Kantar“ aufgetreten sind, werden künftig „Kantar“ als Markenbestandteil der eigenen Marke voranstellen und einen neuen, gemeinsamen typografischen Auftritt haben. So wird z.B. aus TNS „Kantar TNS“, aus Millward Brown „Kantar Millward Brown“ und (in Deutschland) aus Icon Added Value „Kantar Added Value“. Die einzige Ausnahme in dieser Systematik stellt Lightspeed GMI dar, das nun unter der Bezeichnung Lightspeed auftritt.

Neuer Slogan, neue Einheit

Mit dem Rebranding führt Kantar auch einen neuen Slogan ein: „Inspiration for an extraordinary world“, abgeleitet von der neuen Zielsetzung des Unternehmens: Unseren Kunden, unseren Mitarbeitern und der gesamten Gesellschaft Inspirationen zu geben, sich in dieser außergewöhnlichen, herausfordernden Welt zu entwickeln und zu entfalten.

Kantar CEO Eric Salama: „Das Rebranding ist der greifbare und sichtbare Ausdruck unseres Bestrebens, unseren Kunden schnellere und besser verzahnte Lösungen anzubieten, die das Know-how und die Expertise der gesamten Kantar Familie bündeln. Wir glauben, der Vorteil dieses Ansatzes ist schon heute für unsere Kunden und Partner spürbar – durch optimierte, detaillierte, ganzheitliche Forschungsansätze und Empfehlungen. Dazu trägt auch bei, dass wir erstmals nach außen wirklich wie eine Markenfamilie mit einem gemeinsamen Ziel auftreten.“

„Die Kantar-Marken haben unterschiedliche Profile und Schwerpunkte, ergänzen sich aber in bestimmten Konstellationen hervorragend. Das haben erste Projekte bereits gezeigt. Ich schaue sehr zuversichtlich nach vorne“, sagt Christoph Prox, CEO Kantar Added Value Deutschland.

Kommunikation

Neuer Sommertrend JOMO: New York Times hat Strategie gegen Smartphone- und Internetsucht gefunden

Natürlich will das pralle Leben am Strand, im Freibad und im Pool wieder Instagram-gerecht festgehalten werden, gerade bei diesem Sommer. Nun will die New York Times einen neuen Trend ausgemacht haben: JOMO. Darunter versteht man den „jüngeren, gut meinenden Cousin von FOMO“ und steht für „Joy of missing out“, zu deutsch: die Freude, etwas zu verpassen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Neuer Sommertrend JOMO: New York Times hat Strategie gegen Smartphone- und Internetsucht gefunden

Natürlich will das pralle Leben am Strand, im Freibad und im Pool wieder…

Bessere Karrierechancen durch Erreichbarkeit: So wird der Sommerurlaub definitiv nicht erholsam

Viele Arbeitnehmer schalten selbst im Urlaub nicht ganz ab. 50 Prozent der Befragten…

Mit Livestreaming Millennials erreichen: Fünf Tipps für einen reibungslosen Livestream

„Bloß nichts verpassen!“ Bei den Vertretern der Millennial-Generation ist die so genannte ‚Fear…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige