Suche

Anzeige

Kampagnen-Analyse mit neuer Datenbank-Technologie

Mit Campaign Control stellt die Etracker GmbH ihre neue Lösung zur effizienten Kontrolle und Steuerung von Online-Marketing-Kampagnen vor. Das Unternehmen setzt hierfür die innovative und hochskalierbare In-Memory Datenbank ParStream ein. Diese Datenbank-Technologie ermöglicht individuelle Auswertungen beliebig großer Rohdaten-Mengen mit einer völlig neuen Flexibilität und Geschwindigkeit.

Anzeige

In der Regel verwenden Marketer heute noch immer unterschiedliche Systeme zur Analyse des Werbeerfolgs und haben daher keine ganzheitliche Sicht der tatsächlichen Wirkungsweise von Kampagnen. So werden beispielsweise Affiliate Systeme, Ad-Server und Suchmaschinen-Auswertungen für die Analyse der unterschiedlichen Werbemaßnahmen jeweils separat geprüft. Erst eine werbeform- und werbemittelübergreifende Analyse offenbart dagegen echte Erkenntnisse und hilft, Fehlinterpretationen zu vermeiden: Wird zum Beispiel nur auf die SEA-Auswertung geschaut, kann der Eindruck entstehen, dass ein bestimmtes Keyword den Lead generiert hat, obwohl tatsächlich auch Newsletter und Display-Werbung am Erfolg beteiligt waren. Etracker Campaign Control bietet hier einen ganzheitlichen und gleichzeitig detaillierten Blick auf den Kampagnen-Erfolg.

Website-Betreiber können mit Campaign Control ihre Kampagnen nach individuellen Vorgaben beliebig granular analysieren. So lässt sich eine exakte und ganzheitliche Cross Media-Analyse für den Erfolg von Kampagnen sämtlicher Werbepartner, Werbeformen und Werbemittel durchführen: Campaign Control zeigt beispielsweise nicht nur, welches Display-Werbemittel bei welchem Werbepartner auf welcher Position und Seite am erfolgreichsten ist, sondern beispielsweise auch, welcher Newsletter-Teaser in einer bestimmten Zielgruppe die beste Response erhält. Mit nur wenigen Klicks können innerhalb von Sekunden umfassende individuelle Reports erstellt werden, und weil die Verarbeitung auf Basis von Rohdaten erfolgt, können Segmente und Korrelationen gebildet werden.

Bereits angelegte Kampagnenstrukturen lassen sich in Campaign Control einfach übernehmen. Website-Betreiber können daher die Etracker Lösung ohne zusätzlichen Aufwand parallel zu ihren bestehenden Tracking-Tools einsetzen. Anders als herkömmliche Analysesysteme können mit Campaign Control bestehende Kampagnen-Links von Systemen wie z. B. Google Analytics, Webtrekk und Econda automatisch erkannt und übernommen werden. Ebenso erfasst Campaign Control automatisch den gesamten Traffic, segmentiert diesen nach Werbemaßnahmen und macht damit eine Gegenüberstellung der verschiedenen Maßnahmen möglich. Per Drag-and-Drop lassen sich die gewünschten Parameter, nach denen analysiert werden soll, in den Vordergrund ziehen. So können Online-Marketing-Kampagnen auch mit Fokus auf verwendete Keywords, Suchmaschinen oder Werbemittel ausgewertet werden. In der Produktedition Basic von Campaign Control lässt sich die Standard-Kampagnenvorlage zudem um weitere individuelle Parameter ergänzen. Der Anwender kann beliebige weitere Daten zur Analyse übergeben und diese zur schnellen, granularen Ad-hoc-Analyse genauso heranziehen wie die bereits vordefinierten Parameter.

www.etracker.com

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

10,2 Mrd. Euro: der Marktplatz-Umsatz von Amazon Deutschland

Eine Mail des Amazon-Marketings an seine Händler hat Überraschendes zutage gebracht: den Umsatz,…

Brand Safety: Adidas, Bayer & Co. Gründen weltweites Bündnis

Hetzerische, rassistische oder extremistische Inhalte sind markenschädigend. Um sich davor zu schützen, haben…

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige