Suche

Anzeige

Junk Mail verprellt Kunden

Die New Economy muß ihre Vorgehensweise, die Menschen mit unerwünschter Werbung zu bombardieren, überdenken. Das ist der Kern einer Studie, die PrimeResponse bei Ipsos-RSL in Auftrag gegeben hatte.

Anzeige

Im Spätsommer des vergangenen Jahres befragten die Meinungsforscher 1000 Erwachsene und Jugendliche in Australien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Holland und den USA nach der Akzeptanz von Junk Mail. Die eindeutigsten Ergebnisse ergaben sich in den USA: 64 Prozent der Befragten fühlten sich von unerwünschten Werbebotschaften besonders der Kreditkartenindustrie belästigt; in Großbritannien regten sich immerhin noch 38 Prozent darüber auf.

Alle vier Teile der Studie werden bis spätestens März 2001 veröffentlicht.

Weitere Infos unter www.primeresponse.com

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige