Suche

Anzeige

Junge Kunden verweigern Produktkauf bei nerviger Werbung

Für fast 47 Prozent der jungen Erwachsenen ist das Image eines Produkts wichtig oder sehr wichtig, wohingegen es lediglich sechs Prozent der Befragten unwichtig erscheint. Das geht aus der Studie „Junge Erwachsene 2010“ hervor, für die die Youngcom GmbH bundesweit mehr als 1000 Teilnehmer im Lebensalter zwischen 20 und 29 Jahren befragte.

Anzeige

Auf die Frage, durch welche Medien sich junge Erwachsene über Neuigkeiten und Nachrichten informieren, hätten mehr als 83 Prozent „ich surfe im Internet“ angegeben. Neben dem großen Leitmedium bilde das Fernsehen für 61 Prozent der Befragten den zweitwichtigsten Kanal. Eine begleitende Rolle spielten auch Radio und Tageszeitungen, auf die jeweils rund 41 Prozent der Stimmen entfielen. „Ich informiere mich gar nicht über Neuigkeiten“ hätten dagegen nur drei Prozent von sich behauptet.

Einem ständigen Wandel seien Einstellungen zu den beliebtesten Stars, Schauspielern und Sportlern unterworfen. Belegte der Popmusiker Justin Timberlake im Vorjahr beispielsweise noch Platz eins, tauche er im diesjährigen Ranking gar nicht mehr auf. Gegenwärtig hätten die Schauspieler Johnny Depp und Brad Pitt die Favoriten-Rolle mit jeweils fünf Prozent der Stimmen inne und folge auf dem dritten Platz keiner. Unter den Top-Ten hätten außerdem Will Smith, Til Schweiger, Lady Gaga, Robert Pattinson, Robbie Williams, George Clooney und Hugh Jackman gestanden.

Darüber hinaus würden nahezu 62 Prozent der jungen Konsumenten auf den Erwerb eines Produktes verzichten, wenn sie von einer bestimmten Werbung genervt seien.

www.youngcom.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name der bekanntesten Kraftstoffmarke in Deutschland hat nichts mit dem inzwischen fast…

Wie RWE seine Marke in ein neues Zeitalter führt

Lange Zeit stand RWE für Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken. Aber das ist…

BGH prüft Instagram-Posts von Influencerinnen

Wann müssen Influencerinnen ihre Beiträge als Werbung kennzeichnen? Der BGH prüft das anhand…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige