Suche

Anzeige

Stell dir vor, du wärst eine Himbeere: Jung von Matt produziert Viral-Hit mit Shitstorm-Potenzial

"Eatkarus" will im neuen Edeka-Spot von Jung von Matt hoch hinau

"Iss wie der, der du sein willst" – so lautet das Motto im neuen Edeka-Spot der Agentur Jung von Matt. Und so sieht er aus: Inmitten einer fantastischen Märchenwelt mit lauter kugelrunden Menschen, die grauen Schleim essen, träumt der kleine Junge "Eatkarus" vom Fliegen. Der Spot hat erneut hohes Vira-Potential, doch die Kritiker lauern schon an der Ecke

Anzeige

Das übergeordnete Thema: Gesunde Ernährung, das die Lebensmittelkette auf einer Aktions-Website mit Tages-Tipps, einem Body-Mass-Index-Rechner und nun auch dem “Eatkarus”-Spot präsentiert.

Unter dem Hashtag “#Isso” können Begeisterte ihre Ernährungstipps und -Strategien im Social Web mit anderen teilen. Bis zum 19. März wird unter einem anderen Hashtag sogar Geld für den guten Zweck gesammelt: Beim “#Applebreak” sollen Nutzer einen Apfel mit bloßen Händen zerteilen und davon ein Video machen.

Kritik am Spot

Edekas neuer Spot erzählt von einem übergewichtigen Jungen. Der will seine Träume verwirklichen uns isst dann eben nur noch Himbeeren. Die Moral von der Geschichte finden einige Twitter-Nutzer nicht so toll:

Der Spot, der am 14. Februar veröffentlich wurde, zählt bei YouTube mittlerweile knapp 75.000 Klicks.

Anzeige

Digital

Die 5G-Frequenzen sind verkauft – und jetzt?

Mit dem Ende der 6,6 Milliarden Euro schweren Frequenzauktion können in Deutschland vier Telekommunikationsfirmen künftig ultraschnelles mobiles Internet anbieten. Doch was bedeutet das nun sowohl für die Anbieter als auch für die Verbraucher? mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sechs Arten von Verbrauchern – und wie sie erreicht werden können

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Eine simple Frage – mit…

10,2 Mrd. Euro: der Marktplatz-Umsatz von Amazon Deutschland

Eine Mail des Amazon-Marketings an seine Händler hat Überraschendes zutage gebracht: den Umsatz,…

Brand Safety: Adidas, Bayer & Co. Gründen weltweites Bündnis

Hetzerische, rassistische oder extremistische Inhalte sind markenschädigend. Um sich davor zu schützen, haben…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige