Suche

Anzeige

Jeder vierte Sportinteressierte traut DFB-Team den Titel zu

Am heutigen Freitag ist Anpfiff für die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine. Am Samstag startet das deutsche Team in Lemberg (Ukraine) gegen seinen ersten Gruppengegner Portugal in das Turnier. Dass die DFB-Auswahl am 1. Juli Europameister in Kiew werden kann, glauben 24 Prozent der sportinteressierten Bundesbürger. 46 Prozent sagen, die Mannschaft um Bundestrainer Joachim Löw werde im Endspiel stehen. 76 Prozent sind überzeugt, dass die Nationalelf das Halbfinale erreicht. Lediglich fünf Prozent glauben, die deutsche Mannschaft würde die Vorrunde nicht überstehen. Ermittelt wurden diese Zahlen wenige Wochen vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft von TNS Sport. Die Marktforscher befragten mehr als 1 000 an Sport interessierte Personen. Auftraggeber ist das Audi Institut für Sportkommunikation.

Anzeige

Danach gefragt, wer der Star der Fußball-Europameisterschaft 2012 wird, nennen 20 Prozent der Sportinteressierten den deutschen Nationalspieler Mesut Özil. Auf den weiteren Plätzen folgen Mannschaftskollege Manuel Neuer (18 Prozent) und der für die portugiesische Nationalmannschaft auflaufende Kapitän Cristiano Ronaldo. Die Plätze vier und fünf belegen zwei weitere Spieler der deutschen Nationalelf – zehn Prozent votieren für Bastian Schweinsteiger und sieben Prozent setzen auf Mario Gomez. „Mesut Özil hat das Potenzial, zum Superstar der EM zu werden“, kommentiert Joachim Bacher, Senior Director bei TNS Sport, das Ergebnis.

Im Vergleich zu den Olympischen Sommerspielen in London ist das Interesse an der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine etwas größer. 43 Prozent der Sportinteressierten finden das Fußballereignis interessanter als die Olympischen Spiele. Während 35 Prozent beide Veranstaltungen gleich interessant finden, ziehen 21 Prozent Olympia vor. Dass die deutschen Olympioniken in London ähnlich gut abschneiden wie bei den letzten olympischen Sommerspielen in Peking 2008, sagen 57 Prozent der Sportinteressierten. 25 Prozent trauen der deutschen Olympiamannschaft sogar ein besseres Abschneiden in der Nationenwertung zu. 13 Prozent gehen davon aus, die deutsche Mannschaft verschlechtert sich in der Wertung gegenüber dem Pekinger Ergebnis.

www.tns-infratest.com

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Edeka, Rewe und jetzt Aldi: Ist die Zukunft kassenlos?

Aldi testet in London einen Supermarkt ohne Kasse. Der Discounter folgt damit ersten…

Was Unternehmen beim Gendern beachten sollten

Kaum ein Thema wird derzeit in Deutschland so hitzig diskutiert wie die geschlechtergerechte…

Müller wird Chefredakteurin der absatzwirtschaft

In eigener Sache: Die absatzwirtschaft, Deutschlands traditionsreichstes Marketing-Medium, stellt sich neu auf: Zum…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige