Suche

Anzeige

Jansen verantwortet strategisches Produktmanagement

Beim führenden europäischen Anbieter von Marketing Resource Management (MRM)-Systemen Brandmaker übernimmt Romek Jansen (40) neue Aufgaben. Als Vice President Product & Partner Management verantwortet er jetzt zusätzlich zum globalen Partnernetzwerk auch das strategische Produktmanagement und die technologische Weiterentwicklung der Lösungen.

Anzeige

Der Niederländer, der zu Jahresbeginn zu Brandmaker wechselte, zählt zu den Vordenkern und Wegbereitern der noch jungen Disziplinen Marketing Resource Management und Marketing Prozess Optimierung. Er ist als Buchautor sowie als Keynote-Speaker auf internationalen Fachkonferenzen bekannt.

„Romek Jansen wird mit seiner ausgewiesenen Expertise einen maßgeblichen Teil dazu beitragen, dass wir in diesem sehr dynamischen Markt auch künftig technologisch Maßstäbe setzen und weiterhin weltweit in der ersten Liga der Lösungsanbieter spielen“, sagt Mirko Holzer, Firmengründer und CEO von Brandmaker.

Mit seiner Marketing Efficiency Cloud ist Brandmaker der führende europäische Anbieter im Bereich Marketing Resource Management. Die Lösungs-Suite deckt unter anderem die Bereiche Marketingplanung und Kampagnensteuerung, Digital Asset Management und Werbemittel-Produktionsautomatisierung sowie Marketinglogistik und -erfolgskontrolle ab.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend…

Studie: Corona-Pandemie vertreibt Zweifel an der Digitalisierung

Digitale Technologien wurden vor der Corona-Krise von Unternehmen oftmals als Bedrohung wahrgenommen und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige