Suche

Anzeige

Internetseiten für die mobile Darstellung nachrüsten

Mit Mobile Now hat die Düsseldorfer Digital-Agentur TWT Interactive eine flexible Lösung zur Mobiloptimierung konzipiert. Eine mobiloptimierte Website-Version wird so ohne Zugriff auf das eingesetzte Content-Management-, Shopsystem oder deren Schnittstellen realisiert. Inhalte werden wie auf der vorhandenen Website ausgespielt – eine doppelte Pflege entfällt.

Anzeige

Im Gegensatz zu Responsive Design lässt sich TWT Mobile Now auf jeder Seite nachrüsten. Ein flexibles Responsive- oder Adpative Layout lohnt sich in der Regel im Rahmen eines neuen Designs und neuer HTML/CSS-Strukturen. „Unternehmen können dank unserer neuen Lösung eine effektive, kosteneffiziente und schnelle mobile Lösung für ihre bestehende Internetpräsenz erreichen. Firmen, die nicht bis zum geplanten Relaunch mit Responsive Design warten möchten, erhalten mit Mobile Now eine schnelle Handlungsoption für ihre Mobilaktivitäten”, erklärt Hans J. Even, Geschäftsführer von TWT Interactive.

Stark reduzierter Programmieraufwand

Vorhandene Logiken einer Website werden mit TWT Mobile Now auch für die mobile Version genutzt und müssen nicht neu geschrieben werden. Dadurch ergibt sich ein stark reduzierter Programmieraufwand, der Unternehmensressourcen schont. Es entsteht ein Internetauftritt, der den Besuchern eine ausgezeichnete mobile User Experience, optimiertes User Interface und HTML5 bietet. Vertiefende Informationen zum Thema bietet TWT über einen kostenlosen Realisierungs-Check für Marken beziehungsweise Unternehmen.

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Deutschlands letzte Kaufhauskette erfindet sich neu

Kaufhof und Karstadt war gestern: Unter dem neuen Namen Galeria will der Handelsriese…

Opel sucht seinen Platz im neuen Stellantis-Konzern

Der Autobauer Opel kommt nicht zur Ruhe. Der neue Mutterkonzern Stellantis will die…

Ins Unternehmen hineinhorchen

Neue Arbeitszeitmodelle, Änderung in der Organisation, Arbeiten unter verschärften Hygienebedingungen: Dies sind allesamt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige