Suche

Anzeige

Internetnutzer meiden Klicks auf Werbebanner

Die Flut an Werbebannern und Einschaltungen im Internet geht vielen Usern mittlerweile zu weit. Sie vermeiden die für die werbetreibende Wirtschaft sowie die Online-Medien wichtigen Klicks so weit wie möglich. Die Gründe dafür sind vielfältig, wie die Branchenkenner bei Adkeeper und 24/7 Real Media aufzeigen. In den meisten Fällen stoßen sich die Nutzer aber schlichtweg an den ablenkenden Anzeigen.

Anzeige

Sowohl Banner, Animationen als auch Videowerbungen werden von vielen Anwendern als störend empfunden. Der Großteil vermeidet Klicks darauf, um nicht von der aufgerufenen auf andere Webseiten fortgeleitet zu werden. Mehr als die Hälfte scheut zudem Risiken und potenzielle Gefahren für den Computer in Form von Viren sowie Spam von den Werbung treibenden Firmen. Insbesondere Pop-Up-Werbungen sind unbeliebt. Viele User fühlen sich von den Einblendungen nicht angesprochen.

Für sich erkennen die Anwender in den Anzeigen keine Relevanz. Bei den Werbetreibenden und ihren Agenturen orten die Experten daher Nachholbedarf. Sie schlagen beispielsweise Einschaltungen vor, die die User über beworbene Produkte und Dienstleistungen informieren, ohne die aktuelle Website verlassen zu müssen. Knapp ein Fünftel wäre ohne störende Unterbrechungen beim Browsen durchaus zu Klicks bereit, berichtet Mediapost. Außerdem sollten die Werber auf relevante und punktgenaue Mitteilungen an die Zielgruppe achten, um Vertrauen zu gewinnen, da Nachrichten bekannter Marken und interessant empfundene Anzeigen häufiger angeklickt werden. pte

www.adkeeper.com
www.247realmedia.com

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Markenarbeit beim BVB: mit Fan-Zentrierung zu B2B-Erlösen

Borussia Dortmund lebt als einer der mitgliederstärksten Fußballclubs der Welt von seinen Fans…

Wirtschaftsforscher für Rücksendegebühr im Onlinehandel

Internet-Käufer schicken jede sechste Bestellung zurück - in der Regel portofrei. Das ist…

Experte rechnet mit zusätzlichen Rabatten auf Elektroautos

Neuwagenkäufer können sich nach Einschätzung des Branchen-Experten Ferdinand Dudenhöffer auf zusätzliche Rabatte bei…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige