Suche

Anzeige

Internetapotheke handelt in Deutschland

Bereits Ende dieser Woche wird die Versandhandelsfirma Apo AG ihren Service starten. Ähnlich wie bei dem niederländischen Händler DocMorris können die Kunden dann Medikamente via Internet bestellen, wie der Stern in seiner neuesten Ausgabe berichtet.

Anzeige

Demnach will die Apo AG mit kräftigen Rabatten und Gutschriften auf Medikamente locken. Besonderes Highlight der Werbestrategie: Vorerst einmalig will die Internetapotheke ihren Kunden die seit Januar anfallende Praxisgebühr erstatten. Außerdem werden bei verschreibungspflichtigen Medikamenten zehn Prozent der Zuzahlungen gutgeschrieben, wenn man zusätzlich rezeptfreie Medikamente bestellt. Diese werden wiederum zehn Prozent unter Listenpreis verkauft.

Die in der Schweiz eingetragene Apo AG ist laut Stern eine Kampfansage an die deutsche Apothekerlobby. Apo-Kunden werden von einer Apotheke im niederländischen Venlo beliefert. Täglich können von dort aus bis zu 1 200 Bestellungen verschickt werden. Im Dezember hatte der Europäische Gerichtshof den Online-Handel mit rezeptfreien Medikamenten in Deutschland erlaubt. Seit 1. Januar 2004 ist der Online-Handel mit allen zugelassenen Medikamenten, ob rezeptpflichtig oder nicht, auch in Deutschland generell möglich. (pte.at)

www.apo.ag

Anzeige

Digital

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als Verband gegen Facebook & Co. vorgehen. Ob das überhaupt zulässig ist, muss vor dem EuGH geklärt werden. Dort fiel nun eine Vorentscheidung. mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Christoph Funke-Kaiser von Aldi Süd

Die nächste Käufer*innen-Generation erreichen, sich mit ihr verbinden und sie für die Discounter-Marke…

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige