Suche

Anzeige

Interesse hat sich verringert

Die Zahl der verkauften Handys mit Internetzugang hat sich seit Januar 2001 verdoppelt, das Versenden von SMS nahm am meisten bei den 35- bis 45-Jährigen zu (plus 20 Prozent), gefolgt von den über 55-Jährigen (plus 14 Prozent).

Anzeige

So die Erkenntnisse der Mobinet-Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney und der Business School Cambridge, die die Gewohnheiten bezüglich Handys, Internet und M-Commerce erfragen.
Besonders stark war das Wachstum der verkauften Handys mit Internet-Zugang in Deutschland mit 36 und in Japan mit 55 Prozent. In den USA stieg die Nutzung von SMS von acht auf zwölf Prozent.

E-Mails werden am häufigsten von den 45- bis 54-Jährigen genutzt. Die stärksten Nutzer finden sich in Deutschland und in Japan. Japanische Nutzer haben besonders an E-Mail-Nutzung übers Handy grosses Interesse.

Um die Nutzung von “mobile Commerce”, dem Einkaufen über Internet-fähige Handys, steht es nicht gut: Gegenüber der letzten Studie im Januar 2001 hat sich das Kaufinteresse von zwölf auf vier Prozent verringert. Führend ist hier die Altersgruppe der 24- bis 35-Jährigen. Den höchsten Anteil am mobile Commerce äussern derzeit deutsche Handy-User. Bereits sieben Prozent der Nutzer mit Internet-fähigen Handys kaufen per Mobilfunk ein.

http://www.http://www.atkearney.de

Anzeige

Digital

Wird Live-Shopping das Einkaufen der Zukunft?

In China ist es längst ein Multi-Milliardenmarkt: Live-Shopping, also Verkaufen per Live-Stream im Internet. Eine Studie untersucht das Potenzial dieses noch jungen Absatzkanals für Fashion- und Beautymarken in Deutschland und Europa. mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige