Suche

Anzeige

Interactivelabs erweitert sein Social Media Monitoring-Tool Webalyzer

Interactivelabs, Deutschlands Web2.0-Analysten mit Sitz in Augsburg, ergänzen ihr Social Media Monitoring-Tool Webalyzer um eine neue Anwendung: Neben dem klassischen Monitoring haben Nutzer künftig die Möglichkeit, über den Webalyzer auf Statements und Kommentare auf Social Media Plattformen wie Facebook und Twitter in Echtzeit zu reagieren.

Anzeige

Zusätzlich können sie über das Tool das Profil und Beziehungsgeflecht aller Nutzer abrufen und grafisch darstellen. Gesteuert werden diese Aktivitäten über das neue Community Management Dashboard (CMD) des Webalyzers. Mit einer individuell konfigurierbaren Alarm-Funktion kann der Nutzer mit geringem Aufwand zudem ein aktives und reaktives Community Management betreiben.

Das Community Management Dashboard ist bereits ab 495 Euro monatlich erhältlich. Das CMD liefert traffic-unabhängig alle bereits bekannten Features des Webalyzer-Grundpakets. Automatisierte Stimmungsanalysen (Positiv, Negativ, Neutral) in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch sind inklusive.

Das Grundpaket ist ab 380 Euro im Monat erhältlich. Der internetbasierte Webalyzer untersucht in 28 Sprachen Verbrauchermeinungen auf Web2.0-Portalen für Unternehmen, Marken, Produkte und Dienstleistungen. Neben dem sogenannten Self-Service-Tool bietet interactivelabs für komplexere Analysen ihren Kunden eine persönliche Beratung sowie ein individuelles Monitoring, das durch ein Spezialisten-Team der Firma durchgeführt wird (Full-Service).

www.interactivelabs.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Direct-to-Consumer: “Wir reden hier über massive Investitionen”

Rechnet sich meine D-to-C-Strategie? Wie mache ich den Online-Shop attraktiv? Wie vermeide ich…

Adidas, Miele, Lego: Immer mehr Marken setzen auf D-to-C

Große Markenhersteller wie Adidas, Miele und Lego umgehen immer öfter den Handel und…

6G voraus: Bund investiert in neue Mobilfunktechnologie

Bei den meisten Verbrauchern in Deutschland ist die fünfte Mobilfunkgeneration noch nicht angekommen,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige