Suche

Anzeige

Intelliad nutzt Onsite-Daten für sein Bid-Management

Manager für Suchmaschinen-Marketing (SEA) sollten ihre Keywords nicht nur auf die üblichen Kennzahlen wie CPO und CPC optimieren, sondern auch die Bounce-Rate und die Verweildauer in die Analyse mit einbeziehen. Denn diese beiden Kennzahlen haben einen deutlichen Einfluss auf Conversion-Rate und Warenkorbwert.

Anzeige

Auf Basis einer Analyse von sechs Kundenkampagnen über mehrere Monate konnte dieser Einfluss jetzt von dem Multichannel-Tracking-Anbieter Intelliad Media GmbH beziffert werden. Demnach steigt der durchschnittliche Warenkorbwert um rund fünf Prozentpunkte, wenn die Bounce-Rate um zehn Prozentpunkte reduziert werden kann. Und mit jeder weiteren Minute, die der User auf der Seite gehalten wird, steigt die Conversion-Rate um rund sechs Prozent.

Daten in die Kampagnen-Optimierung einbeziehen

Auch wenn diese Werte von Shop zu Shop variieren und die unterschiedlichen Ursachen für eine hohe Bounce-Rate nicht vernachlässigt werden dürfen, wird mit der Analyse der grundsätzliche Einfluss von Onsite-Daten auf die Kampagnen-Performance nachgewiesen. IntelliAd betont, dass die Herausforderung nun darin bestehe, diese Daten auch direkt in die Kampagnen-Optimierung einzubeziehen. Das allerdings sei nicht trivial. Die Bounce-Rate und auch die Verweildauer der User würden zwar von Google Analytics erfasst, allerdings finde dort derzeit noch keine Zuordnung von Adwords-spezifischen Kennzahlen wie CPC und Qualitätsfaktor auf Keyword-Ebene statt.

Dieser Transfer ist jetzt mit dem Bid-Management-System von Intelliad möglich. CTO Tobias Kiessling erklärt: „Wir sehen uns als Plattform für Tracking und 360-Grad-Optimierung aller Online-Marketingaktivitäten. Mit der Integration von Onsite-Daten in unser Tracking-System sind wir diesem Ziel einen Schritt näher gekommen. Wir können jedem Keyword Bounce-Rate und Verweildauer zuordnen und so noch schneller Vorhersagen über die Performance von Keywords treffen. Intelliad sei damit der einzige Anbieter in Deutschland, der Onsite-Daten unmittelbar im Bid-Management verarbeitet.

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

China: Wachstum bremst überraschend stark ab

So langsam wie zuletzt ist Chinas Wirtschaft seit fast drei Jahrzehnten nicht mehr…

Studien der Woche: Influencer 4.0, Shoppingtrends vor Weihnachten

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Ceconomy: Neuer CEO für Betreiber von Media Markt Saturn

Nach nur sieben Monaten hat Ceconomy erneut einen Führungswechsel vorgenommen. Neuer CEO des…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige