Suche

Anzeige

Informationsanforderungen an Web-Analyse-Tools

Online-Anbieter benötigen jeweils sehr spezielle Informationen, die ihnen ein Web-Analyse-Tool liefern soll. Entsprechend unterschiedlich ist auch der Leistungsumfang der angebotenen Systeme. Die vom Unternehmen Etracker zusammengestellte Checkliste soll Ihnen dabei helfen, Ihre Informationsanforderungen festzulegen, um darauf aufbauend die unterschiedlichen Lösungen einer systematischen Bewertung zu unterziehen.

Anzeige

Berücksichtigen Sie bei der Bewertung der Web-Analyse-Tools, dass Ihre Informationsanforderungen typischerweise im Zeitablauf zunehmen. Achten Sie daher auch darauf, welche zukünftigen Erweiterungen (zum Beispiel die Definition individueller Kennzahlen) das Tool zulässt.

1. Informationen über Seitenaufrufe / Besuche

· Anzahl der Seitenaufrufe
· Anzahl der Besuche (Sessions)

· Anzahl der eindeutigen Besucher
· Anzahl der wiederkehrenden Besucher

2. Informationen über Aufrufe sonstiger Inhalte

· Downloads
· Flash-Animationen
· Streaming Media
· RSS (Really Simple Syndication)

3. Informationen über die Besucherherkunft

· Referrer (verweisende URL)

· Quereinsteiger (Einstieg nicht über die Startseite)
· Verwendete Suchwörter in Suchmaschinen / Preisvergleichsseiten, über die Nutzer in Ihren Shop gelangt sind
· Verwendete Suchphrasen (Wortkombinationen) in Suchmaschinen / Preisvergleichsseiten, über die Nutzer in Ihren Shop gelangt sind

· Geographische Herkunft: Land / Region / Stadt

4. Informationen über das Besucherverhalten

· Häufige Einstiegs-/ Ausstiegsseiten
· Navigationspfade
· Seitenaufrufe pro Besucher
· Verweildauer pro Besucher
· Häufigkeit der Besuche
· Durchschnittlicher Umsatz pro Besucher
· Clickmap / Heatmap
· Segmentierungsmöglichkeiten (z. B. neue Besucher / wiederkehrende Besucher)

5. Auswertungsunterstützung

· Festlegung von Zielwerten
· Anpassung des Zeitrahmens von Auswertungen: Stunde / Tag / Woche / Monat / Jahr
· Gegenüberstellungen (A / B-Vergleiche) z. B. von unterschiedlichen Zeiträumen
· Automatisierte Prognose
· Vergleichsansichten
· Vergleichsgruppen

6. Informationen über die technische Ausstattung der Besucher

· Betriebssystem
· Browser

· Browser-Sprache
· Farben
· Bildschirmauflösung
· Fenstergröße
· Installierte Plugins

7. Informationen über den Erfolg von Kampagnen

· Anzahl der Kundenkontakte (z. B. Adviews)
· Anzahl der Leads
· Kosten pro Lead
· Kosten pro Bestellung

8. Externe Informationen

· Branchen-Benchmarks
· Marktdaten

9. Qualitative Analysen

· Besucherzufriedenheit
· Ziele der Besucher
· Zielerreichung
· Kundenloyalität
· Direktes Besucher-Feedback

Die Etracker GmbH wurde im Jahre 2000 durch Christian Bennefeld und Oliver Krapp gegründet und gehört zu den führenden Anbietern von professionellen Web-Controlling Produkten und Dienstleistungen. Seine Softwarelösungen entwickelt und produziert das Unternehmen ausschließlich im eigenen Haus.

www.etracker.de

Anzeige

Best Practice

Marken-Gipfel 2016: Die Learnings aus dem ADAC-Skandal

Nach dem Skandal um den ADAC-Preis "Der Gelbe Engel" erlebte der traditionsreiche Automobilclub die schwerste Krise seiner Geschichte. Wie es gelang, das Vertrauen wieder aufzubauen und wie Publikationen wie "ADAC Motorwelt" und "Reisemagazin" dazu beitrugen, erklärt Chefredakteur Martin Kunz im Interview mehr…


 

Newsticker

Kaufmann übernimmt deutsche Snacking-Sparte von Mondelēz

Martin Kaufmann übernimmt zum 1. Juli die Verantwortung für das Snacking-Geschäft von Mondelēz…

Baby One entwickelt neue Eigenmarke über Innovations-Hub

Die Fachmarktkette Baby One gründet ein Innovations-Hub in der Franchisezentrale in Münster. Ein…

Verbraucherzentralen für “starken Klimaschutz zu fairen Preisen”

Wähler sind auch Kunden. Bei der Bundestagswahl geht es deswegen auch um den…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige