Suche

Anzeige

iGoogle soll im Sommer Funktionen eines Social Network erhalten

Die personalisierbare Google-Startseite iGoogle bekommt neue Elemente, die die Seite einem Social Network ähnlich machen. Bereits im nächsten Monat soll die erweiterte Startseite für Google-Nutzer unter anderem einen Chat und die Anzeige des Onlinestatus von Kontakten bieten.

Anzeige

Ein neues Interface mit Namen “Canvas” soll die iGoogle-Gadgets künftig anzeigen. Wie das Fachmedium PC World berichtet, werde Google außerdem das Set von Programmierschnittstellen “OpenSocial” in iGoogle einbinden. Dies ermögliche Entwicklern, Anwendungen zu schreiben, die auf verschiedenen Social Networks laufen.

Künftig können sich iGoogle-Nutzer über die Chat-Funktion mit ihren Gmail-Kontakten unterhalten, während sie auf iGoogle online sind. Das Portal wird dann auch den Onlinestatus der Freunde anzeigen. “Das neue iGoogle platziert links auf der Seite Tabs, die man vergrößern kann, um eine Liste der Gadgets und Status-Informationen anzuzeigen, wie die Zahl der ungelesenen Gmail-Nachrichten”, erklärt Ionut Alex Chitu, der in seinem Blog “Google Operating Systems” über die Aktivitäten der Suchmaschine berichtet.

Durch OpenSocial – eine Entwicklung von Google und MySpace – aollen auch außenstehende Programmierer an der Entwicklung der Gadgets mitwirken können. Die Schnittstelle ermöglicht Entwicklern Anwendungen zu schreiben, die sich problemlos auf unterschiedliche Social-Networking Seiten einbinden lassen. Google werde es nicht bei dem Chat-Feature belassen, meint der Technologie-Blogger Chitu. Seine Einschätzung: “Da die neue Chat-Funktion automatisch aktiv ist, ist es offensichtlich, dass Google Optionen für Datentransfer und die Möglichkeit, Kommentare über Posts zu verfassen, hinzufügen kann.” -pte

googlesystem.blogspot.com
www.google.com/ig

Anzeige

Digital

Luca-App

Diese Check-In-Apps helfen gegen die Corona-Zettelwirtschaft

Nach dem Lockdown sehnen sich viele Menschen danach, wieder ins Restaurant zu gehen oder eine Veranstaltung zu besuchen. Diverse deutsche Start-Ups arbeiten derweil an datenschutzkonformen Lösungen, um die Kontaktverfolgung durch die Gesundheitsämter zu gewährleisten. Ein Überblick. mehr…



Newsticker

Diese Check-In-Apps helfen gegen die Corona-Zettelwirtschaft

Nach dem Lockdown sehnen sich viele Menschen danach, wieder ins Restaurant zu gehen…

Mittelstand: etwas mehr Frauen in Chefetagen

Der Anteil von Frauen an der Spitze mittelständischer Firmen ist trotz eines Anstiegs…

Opel-Marketingchef: “Möchten einen Wow-Effekt hervorrufen”

Opel hat eine unkonventionelle Kampagne für den neuen Opel Mokka gestartet. Im Interview…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige