Suche

Anzeige

ifo-Index: Kippt die Stimmung?

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft kühlt sich im Dezember unerwartet deutlich ab. Der Ifo-Geschäftsklimaindex fällt in diesem Monat von 104,2 Punkte auf 103,0 Punkte.

Anzeige

Das teilt das Münchner Wirtschaftsinstitut mit. Nachdem der Index im Vormonat noch überraschend angestiegen war, erwarteten die Analysten nur einen leichten Rückgang. Nun beurteilen die Unternehmen ihre aktuelle Geschäftslage doch deutlich schlechter als noch im November: Der entsprechende Teilindex brach von 110,3 auf 108,1 Punkte überraschend kräftig ein. Im Monat zuvor hatte sich der Wert noch leicht erholt.

Bei den Geschäftsaussichten für das kommende Jahr setzt sich der negative Trend der Vormonate fort. Der entsprechende Teilindex ging im Dezember jedoch nur leicht von 98,3 auf 98,2 Punkte zurück. Insgesamt sank der wichtigste deutsche Konjunkturindex damit auf den schlechtesten Wert seit Februar 2006.

Ifo-Chef Hans-Werner Sinn machte vor allem die Auswirkungen der US-Finanzmarktkrise für die Negativentwicklung verantwortlich. Die konjunkturelle Dynamik lasse weiter nach. Der deutsche Aufschwung habe seinen Höhepunkt hinter sich; vor allem im Einzelhandel habe sich die Lage verschlechtert. Sinn warnte zugleich vor der Gefahr einer möglichen Rezession in den USA.

www.ifo.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Strategie im Wandel: Aufgaben, Chancen, Mehrwerte

Strateg*innen wurden in den letzten zwei Jahren vermehrt zu jenen Personen, die Kund*innen…

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern…

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein

Ein deutscher Stromanbieter hat in vielen Mailpostfächern Werbeanzeigen geschaltet, die echten E-Mails zum…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige