Suche

Anzeige

High-Tech-Kramladen

Den Verkäufer im Tante-Emma-Laden, der immer Zeit für ein Schwätzchen hatte, gibt es schon lange nicht mehr. Inwiefern kann das Customer Relationship Management diese persönlichen Kontakte ersetzen? Eine Frage, die sich auch der CRM-Anbieter S3 AG gestellt hat.

Anzeige

Für die S3 AG ist die Antwort eindeutig: Die alten Werte, besonders die emotionale Bindung zwischen Käufer und Verkäufer, gewinnen dank CRM wieder an Bedeutung. Auch wenn es auf den ersten Blick paradox klingt: Die moderne EDV hilft dabei, den Handel menschlicher zu gestalten. Käufer und Verkäufer kommen dank Call Center & Co. wieder ins Gespräch. S3 frohlockt: “Freuen wir uns auf die kommenden Zeiten, die guten neuen.”

Infos unter www.s3ag.de

Anzeige

Vertrieb

“Gorillas, Flink & Co. fehlt die kritische Masse an Kunden”

Lebensmittellieferdienste erleben einen Boom durch Corona, Start-ups schießen aus dem Boden, Investoren pumpen große Summen in den Markt. Professor Otto Strecker räumt den Anbietern keine Chancen auf den großen Durchbruch ein und erklärt im Interview, wieso das Geld trotzdem fließt. mehr…


 

Newsticker

Hugo Boss investiert zusätzlich 100 Millionen Euro ins Marketing

Der Modekonzern legt den Wachstumsturbo ein und investiert kräftig in die Bereiche Marketing…

Gorillas installiert Global Chief People Officer

Die Gorillas Technologies GmbH verstärkt ihr Führungsteam mit Deena Fox und ernennt die…

Employer Branding bei Thyssenkrupp: ein schmaler Grat

Mit der neuen Kampagne #GENERATIONTK will Thyssenkrupp seine Mitarbeiter motivieren. Eine Herausforderung in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige