Suche

Anzeige

Hebig, Böhmermann, Seibert und Passmann: 13 Twitter-Accounts, die so was von wertvoll sind

Im neuen Jahr bleibt Twitter im Bereiche Medien weiterhin wichtig. Doch wem sollte man wirklich folgen? Und wem folgen eigentlich unsere Politiker? Sind es die eigenen Kollegen, öffentliche Institutionen oder Journalisten? Eine Liste wichtiger Einflussnehmer in Sachen Medien, News und Politik, aber auch seichte, witzige Accounts haben wir für Sie zusammengestellt.

Anzeige

1. Heiko Hebig ist Partnership Manager für Nordeuropa bei Instagram und seit 2012 bei Facebook, wo er zunächst für Platform Partnerships zuständig war, bevor er zu Instagram wechselte. Bei Twitter hat er rund 12000 Follower und schreibt dort gerne Zitate von Politikern auf, die oft absurd sind.

3. Der Journalist und Autor Moritz von Uslar ist bei der Zeit tätig und schreibt bei Twitter gefühlt alles auf, was ihm in den Kopf kommt. Eine wüste Ansammlung an gelungenen Gags.

4. Sascha Lobo ist Autor, Blogger, Microblogger und Strategieberater mit den Schwerpunkten Internet und Markenkommunikation. Er hat in unterschiedlichen Werbeagenturen gearbeitet und schrieb sein Buch “Internet – Segen oder Fluch”. Auf Twitter schreibt er seine Meinung in die Welt – egal ob über Politik, Ehefüralle oder Trump.

5. Marcus Staiger ist eigentlich Journalist, Buchautor und ehemaliger Labelbetreiber und steht auf Berliner Rap. Heute schreibt er einen Blog mit den Themen Politik, Zeitgeschehen und Unterhaltungskultur. Auf Twitter hat er rund 84000 Follower und philosophiert viel über Rap und seinen Podcast.

6. Sophie Passmann ist unserer Meinung nach der Neuling unter den Witzestars auf Twitter und Instagram. Obwohl sie seit 2013 schon aktiv ist, hat sie im Jahr 2017 Gas gegeben und kann nun 14000 Follower nachweisen. Sie sticht heraus durch „Dagegen“-Sein und aktive Randale.

7. Donnie O’Sullivan ist ein irischer Moderator und bekannt als Redakteur & Moderator der . Seine Tweets sind oft klugscheißerisch, aber auch sehr amüsant. Dazu kann man einiges in Sachen „Social Media“-Auftritt lernen.

8. Ada Blitz ist Freelance Writer für diverse Formate und arbeitet in Berlin Kreuzberg und San Francisco. Sie schreibt auf ihrem Twitteraccount eigentlich nur Unfug – aber gut durchdachten Unfug. Schön zum abschalten.

9. Titanic ist ein Satire-Magazin, welchem man mal getrost für humorvolle Stücke folgen kann.

10. Jan Böhmermann: Weil keiner Twitter so gut verstanden hat wie er!

11. Steffen Seibert ist als Sprachrohr der Kanzlerin in den sozialen Netzwerken sehr beliebt. Er hat rund 880000 Follower.

12. Wolf Lotter, deutsch-österreichischer Journalist und Autor, ist Mitbegründern des Wirtschaftsmagazins brand eins und schreibt bis heute für das Magazin. Bei Twitter pusht er Themen, die ihm wichtig sind und äußert oft seine diskussionswürdige Meinung.

13Martin Fuchs ist der Wahlbeobachter, Blogger und Berater in Sachen Social Media. Auf seinem Account stellt er oft Politiker und ihre Social Media-Auftritte in den Mittelpunkt. Dazu ist er Gründer der Social-Media-Analyse- und Benchmarking-Plattform pluragraph.de.

Digital

Tech-Pionier, Investor, Philanthrop: Microsoft-Mitbegründer Paul Allen im Alter von 65 Jahren gestorben

Microsoft-Mitgründer Paul Allen ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Sein Unternehmen Vulcan Inc. teilte dies am Montag im Namen seiner Familie mit. Allen hatte 1975 gemeinsam mit Bill Gates das Unternehmen Microsoft gegründet. Der Tech-Pionier war zudem ein milliardenschwerer Investor und Besitzer zweier US-Profisport-Teams. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Krise dauert trotz Millionen-Bußgeld an: Ex-Audi-Chef bleibt in U-Haft und Unternehmen muss Sammelklagen befürchten

Audi hat sich bereit erklärt, eine Geldbuße in Höhe von 800 Millionen Euro…

Tech-Pionier, Investor, Philanthrop: Microsoft-Mitbegründer Paul Allen im Alter von 65 Jahren gestorben

Microsoft-Mitgründer Paul Allen ist im Alter von 65 Jahren gestorben. Sein Unternehmen Vulcan…

„Niemand verlässt den Job, weil alles toll ist“: Instagram-Gründer Systrom über seinen Abgang bei Facebook

Das Berufsleben sei hart, sagte der Instagram-Gründer Kevin Systrom nun gegenüber CNBC. Zu…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige