Suche

Anzeige

Häufig falsche Software

Projekte zur Kundenbindung scheitern oft an falscher Software, die durch mangelnde Beratung angeschafft worden ist. Das ist das Ergebnis einer Befragung von eLoyalty Inc..

Anzeige

CRM-Software zu besitzen, heißt nicht, Customer Relationship Management auch tatsächlich umzusetzen. Das hat eLoyalty bei einer Befragung von Unternehmen quer durch alle Branchen herausgefunden. Der Spezialist für Beratung und Systemintegration im elektronischen CRM fand heraus, dass 61 Prozent der befragten Unternehmen CRM-Software angeschafft haben, diese aber nicht nutzen. Der Hauptgrund: schlechte Beratung. Die gekauften Produkte entsprechen nicht dem tatsächlichen Bedarf.

Die beliebten Komplettlösungen sind oft zu wenig ausgereift und dafür zu teuer, so das Ergebnis einer Studie von Frost & Sullivan, die von der eLoyalty-Befragung untermauert wird. Erfolgversprechender ist, sich bedürfnisorientiert eine Best-of-Breed-Lösung zusammenstellen zu lassen. Die aufwendigere Beartung rechnet sich letztlich.

http://www.eloyaltyco.com

Anzeige

Vertrieb

Discounter verlieren weiter Marktanteile an Supermärkte

Corona hat auch das Einkaufsverhalten der Deutschen im Lebensmittelhandel beeinflusst. Weil sie ein möglichst breites Angebot schätzen und weniger auf den Preis schauen, zieht es die Konsumenten verstärkt in die Supermärkte. Vegane Angebote und Bioprodukte legen deutlich zu. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name der bekanntesten Kraftstoffmarke in Deutschland hat nichts mit dem inzwischen fast…

Wie RWE seine Marke in ein neues Zeitalter führt

Lange Zeit stand RWE für Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken. Aber das ist…

BGH prüft Instagram-Posts von Influencerinnen

Wann müssen Influencerinnen ihre Beiträge als Werbung kennzeichnen? Der BGH prüft das anhand…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige