Suche

Anzeige

H & M gründet eigene Werbeagentur

Die schwedische Modekette Hennes & Mauritz (H & M) gründet für ihre weltweiten Werbekampagnen eine eigene In-House-Agentur.

Anzeige

Mit der überraschenden Neuorientierung bleibt der auf 100 Mio. Dollar geschätzte Etat des Modeimperiums nach der Trennung von der finnischen Agentur Hasan & Partners im Unternehmen, berichtet AdAge Global.
Die erste hauseigene Kampagne sei für Herbst 2002 für alle 14 Länder geplant, in denen H & M präsent ist.

Man habe eine Menge Angebote von verschiedenen Agenturen erhalten, diese aber nicht enger in Betracht gezogen, erklärte H & M-Marketing Director Jorgen Andersson zum neuen Kurs. Stattdessen werde man sich nun selbst um die Werbung kümmern. Auf Hilfe von außen sei man nur im Kreativbereich und bei manchen Kommunikationslösungen angewiesen. “Das gibt uns die Flexibilität und die Freiheit, den besten Partner für das jeweilige Projekt auszusuchen”, so Andersson.

Für den schwedischen Modekonzern stellt die Agenturgründung eine völlig neue Arbeitsweise im Werbebereich dar. Unter den Modenhäusern, die bereits auf In-House-Agenturen und das projektbezogene Engagement von Kreativen setzen, findet sich etwa die italienische Kette Benetton. Für den Etat von H & M haben sich laut AdAge Global rund 50 internationale wie schwedische Agenturen beworben. Vor Hasan & Partners war die Werbung von H & M von Ronnberg McCann betreut worden.

http://www.adageglobal.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Aral

Der Name der bekanntesten Kraftstoffmarke in Deutschland hat nichts mit dem inzwischen fast…

Wie RWE seine Marke in ein neues Zeitalter führt

Lange Zeit stand RWE für Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerken. Aber das ist…

BGH prüft Instagram-Posts von Influencerinnen

Wann müssen Influencerinnen ihre Beiträge als Werbung kennzeichnen? Der BGH prüft das anhand…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige