Suche

Anzeige

GWP Media-Marketing weiterhin führender Vermarkter von Entscheider-Titeln

Entscheider lesen überwiegend Titel, die von der GWP Media-Marketing, Düsseldorf, vermarktet werden. Das bestätigt die gestern veröffentlichte Leseranalyse Entscheidungsträger LAE 2003, bei der 2,237 Millionen deutsche Entscheider sich von Oktober 2002 bis April 2003 in der repräsentativen Studie über ihre Mediennutzung geäußert haben.

Anzeige

Das Handelsblatt erweist sich in der LAE 2003 mit einem Marktanteil von 10,6 Prozent, das sind 238.000 Entscheider, erneut als besonders reichweitenstarker Zeitungstitel und hat seine Marktstellung nachdrücklich verteidigt. Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung gehört zur täglichen Lektüre vor allem von leitenden Angestellten (170.000) und Selbstständigen (40.000). Damit ist das Handelsblatt im Kernsegment mit 210.000 Lesern eindeutiger Reichweitenführer unter den sechs erfassten überregionalen Tageszeitungen. Auf Platz zwei folgt die FAZ, die nur rund 174.000 Entscheider erreicht.

Die WirtschaftsWoche hat ihre Position bei Entscheidern im Segment der Wirtschaftsmagazine bestätigt. Mit einer Reichweite von 191.000 Entscheidungsträgern ist WirtschaftsWoche weiterhin das größte wöchentliche Wirtschaftsmagazin in der LAE 2003.
Die Junge Karriere, ein monatliches Job- und Wirtschaftsmagazin für Studenten, Absolventen und Berufstätige, wurde sogar auf Anhieb bester Newcomer der LAE 2003. Es erreicht 47.000 Leser, das sind 2,1 Prozent und liegt damit deutlich vor anderen Newcomern, wie Brand Eins aus Hamburg mit 17.000 Lesern. Junge Karriere positioniert sich zudem mit einem Leseranteil von 48 Prozent auf Anhieb auf Platz eins bei den Entscheidern unter 39 Jahren.

Besonders erfreulich: Die VDI nachrichten verbessern sich um
13 Prozent mit einer Reichweite von 123.000 Entscheider 2001 auf 139.000 Entscheider 2003, das ist eine Steigerung von 5,7 auf 6,2 Prozent. DIE ZEIT konnte ihre Reichweite von 141.000 auf 164.000 Entscheider um deutliche 16 Prozent erhöhen, das bedeutet eine Reichweite von 7,3 Prozent.

www.lae-insights.de

Anzeige

Digital

Giropay

Giropay vs. Paypal & Co: Banken bündeln Dienste in neuer Marke

Kunden deutscher Banken sollen es beim Shoppen im Internet künftig einfacher haben. Die heimische Kreditwirtschaft bündelt ihre verschiedenen Angebote zum Online-Bezahlen in der Marke Giropay. Das Gemeinschaftsprojekt ist auch ein Angriff auf einen großen Konkurrenten. mehr…



Newsticker

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

The Nu Company – Lautstärke als Umsatzturbo

The Nu Company will nicht weniger als den Markt für Schokolade revolutionieren. Die…

Generationen Z und Y vertrauen auf die E-Mail

Sozialen Medien und aller sonstigen Alternativen zum Trotz: Gerade für junge Menschen ist…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige