Suche

Anzeige

Gravierende Sicherheitslücken bei Quelle & Co.

Schwere Sicherheitsmängel in den Online-Shops großer deutscher Versandhändler haben es Betrügern ermöglicht, Kundendaten auszuspähen und auf fremde Rechnung Waren zu bestellen. Das berichtet die Wirtschaftswoche in ihrem Onlinedienst wiwo.de.

Anzeige

Vor allem beim Branchenriesen Quelle reichten nach Informationen der WirtschaftsWoche rudimentäre IT-Kenntnisse aus, um in das professionelle Bestellsystem des Versandhandelskonzerns einzudringen und Zugriff auf Tausende von Kundendaten und Bestellvorgänge zu bekommen. „Die Sicherheitslücken sind erschreckend“, urteilt Markus Schaffrin, Fachbereichsleiter E-Business beim ECO Verband der deutschen Internetwirtschaft in Köln. „Das wird bei uns auch personelle Konsequenzen haben“, kündigte Quelle-Co-Chef Dirk Seifert an, ohne bisher Namen zu nennen.

Einkaufen auf fremde Rechnung war laut Informationen der Wirtschaftswoche auch bei Quelles Schwesterunternehmen Neckermann möglich. Der Hamburger Wettbewerber Otto hingegen macht Missbrauch deutlich schwerer. Quelle selbst erfuhr von dem Leck im hauseigenen IT-System erst durch einen Hinweis der WirtschaftsWoche. Die Lücken sind inzwischen weitgehend geschlossen. Als Reaktion auf die Sicherheitsmängel will das Unternehmen nun gemeinsam mit Wettbewerbern Standards zur Absicherung des Online-Geschäfts erarbeiten. Seifert: „Ich würde mir wünschen, dass wir auch reine E-Commerce-Unternehmen mit an den Tisch bekommen.“ Quelle selbst will sein Online-Shopsystem so verbessern, dass es vom TÜV ein Gütesiegel erhält.

www.wiwo.de

Anzeige

Kommunikation

Florian Heinemann

Müssen CMOs auf Social-Media-Plattformen kommunizieren?

Wie wichtig ist personifizierte Kommunikation im Marketing? Florian Heinemann, General Partner beim Berliner Frühphasen-Investor Project A, hat dazu eine klare Meinung. Im Interview mit absatzwirtschaft erklärt er zudem, was Unternehmen in diesem Zusammenhang von Tesla-Chef Elon Musk lernen können. mehr…



Newsticker

Besucherminus und Klimaproteste: Automesse IAA sucht neues Konzept

Proteste von Klimaschützern, Rücktritt des obersten Autolobbyisten, Zwist mit dem Frankfurter Oberbürgermeister und…

Studien der Woche: Zeitungsleser sind offen für E-Paper

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

“China wird uns sogar beim Umweltschutz überholen”

Er kennt das Reich der Mitte wie wenige andere: Christian Zimmermann, Chef der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige