Suche

Anzeige

Google bleibt unangefochtene Spitze im Suchmaschinen-Ranking

Die Suchmaschinen AOL und Ask Jeeves haben im zweiten Quartal 2005 aufgeholt. Im Suchmaschinen-Ranking erzielen sie im Vergleich zum ersten Quartal 2005 einen Zuwachs von 15 und 16 Prozent. Unter die Top-Fünf hat es Ask Jeeves dennoch nicht geschafft. Google steht mit einem Marktanteil von 47 Prozent weiterhin unangefochten an der Spitze, gefolgt von Yahoo mit 22 Prozent und MSN mit 12 Prozent.

Anzeige

MSN, die Suchmaschine von Microsoft, hat als einzige verloren. Sie verbucht vier Prozent weniger Anfragen als im ersten Quartal 2005. Einer Studie des US-Marktforschungsinstituts Nielsen/NetRatings zufolge hat die Zahl der Suchanfragen im zweiten Quartal 2005 insgesamt um fünf Prozent zugenommen. Google hat sechs Prozent zugelegt und führt mit 6,1 Milliarden Suchanfragen im zweiten Quartal. Yahoo ist um neun Prozent gewachsen und liegt mit 2,8 Milliarden Suchanfragen auf Platz zwei der Top-Fünf vor MSN.

AOL hält trotz 15 Prozent Zuwachs auf Platz vier bei einem Marktanteil von fünf Prozent. An fünfter Stelle rangiert My Way Search, die durch den Verzicht auf Werbung punkten konnten. Ausschlag gebend für die großen Zuwächse war die Bildersuche. MSN hat im zweiten Quartal 90 Prozent zugelegt, AOL 74 und Yahoo 55. Etwa drei Viertel aller Bilder werden noch immer über Google abgefragt. Insgesamt wurden in die Top-Fünf-Suchmaschinen der USA im zweiten Quartal dieses Jahres 12,8 Mrd. Suchanfragen eingegeben, das sind fünf Prozent mehr als in den ersten drei Monaten 2005. pte

www.nielsen-netratings.com/

Anzeige

Digital

Ein weißer Tesla lädt vor der Weiterfahrt noch einmal seine Batterie.

Bitcoins, KI und die Umwelt: Dem Fortschritt den Stecker ziehen?

Digitale Prozesse wie das Schürfen von Kryptowährungen oder Künstliche Intelligenz schaden der Umwelt erheblich, denn: Für die Datenverarbeitung werden Unmengen an Energie benötigt. Kostet uns der digitale Fortschritt am Ende zu viel Power? mehr…


 

Newsticker

Best Practice Indeed: ein geplantes Missverständnis

Das Jobsuchportal Indeed hat sich erfolgreich im deutschen Markt etabliert – obwohl die…

Konsum-Trends 2022: Was bleibt nach der Pandemie?

Die Corona-Pandemie hat das Einkaufs- und Konsumverhalten der Menschen nachhaltig verändert. Eine Tendenz…

Kelly verantwortet globales Marketing bei Škoda

Meredith Kelly ist seit Anfang Januar Leiterin des globalen Marketings von Škoda Auto.…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige