Suche

Anzeige

Gönner und Gewinner

Die amerikanische Pharmaindustrie hat in den letzten Jahren einige PR-Katastrophen erlebt. Immer wieder gab es News über falsche oder irreführende Werbeclaims, die der Branche empfindlichen Schaden zufügten.

Anzeige

Seit einiger Zeit bemühen sich Pharmaunternehmen aber ganz gezielt, ihr angeschlagenes Image zu reparieren. Viele setzten dabei auf Consumer Empowerment. Zum Beispiel schreiben Hersteller Patienten nicht mehr vor, welche Medikamente sie nehmen sollen, sondern liefern ihnen die nötigen Informationen, um diese Entscheidung selbst zu treffen. Jetzt gehen die US-Pharmakonzerne aber noch einen Schritt weiter: Sie bieten ihren Kunden nämlich nicht nur informative, sondern auch finanzielle Hilfestellung an. Mehr darüber berichtet unsere Korrespondentin Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet hat der BGH eine Unklarheit zwischen dem deutschen und dem europäischen Gesetzestext ausgeräumt. Das Urteil hat auch Auswirkungen auf die Werbewirtschaft. mehr…



Newsticker

BGH: Zustimmung zu Cookies darf nicht voreingestellt sein

Aktiv zustimmen oder nur nicht widersprechen? Für das Setzen von Cookies im Internet…

SAP-Personalchef: Mitarbeiter-Glück hat mit Geld wenig zu tun

Wie bewältigen die Personaler von SAP die Corona-Krise? Was bedeutet der Rückzug von…

Corona-Analysen: Gute Nachrichten für Autobauer

Auch abseits der Statistiken zu den Infizierten, Genesenen oder Verstorbenen in der Corona-Krise…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige