Suche

Anzeige

Gefährlicher Smartphone-Trojaner: WhatsApp Gold späht private Daten aus

In den sozialen Netzwerken wird erneut vor dem Trojaner-Update WhatsApp Gold gewarnt

In den sozialen Netzwerken wird vor dem Download eines angeblichen WhatsApp Update gewarnt. WhatsApp Gold solle eine Premiumversion sein und verspricht neue Features, wie Video-Chats und ein verbessertes Sicherheitssystem. Allerdings handelt es sich bei der neuen Version um einen Trojaner, der private Daten ausspioniert

Anzeige

Der Trick ist jedoch nicht neu. Bereits 2015 wurde vor WhatsApp Gold gewarnt. Damals wie heute wurden WhatsApp Nutzer aufgefordert sich das Update runterzuladen. Beim Anklicken der Meldung gelange man auf eine externe Internetseite, auf welcher der Download-Link zu finden sei. Führt man den Download aus, wird der Trojaner-Software auf dem Smartphone installiert.

Whatsapp sperrt Nutzer mit Fake-Update

In den sozialen Netzwerken wird derzeit ein Kettenbrief rumgeschickt, der vor dem Update warnt. T-Online berichtet entgegen den Behauptungen des Kettenbriefs, dass es in jüngster Zeit keine ZDF-Meldung zu WhatsApp Gold gegeben hätte. Es wäre also möglich, dass nur der alte Kettenbrief erneut rumgeht. Vorsicht ist jedoch allemal geboten.

Laut Curved sperrt WhatsApp Nutzer, die das Fake-Update auf dem Handy haben. Der Rat des Telefonica-Portals: Die App löschen und 24 Stunden mit dem erneuten Installieren warten. Generell gilt, dass der Messenger nur über die offiziellen Stores wie Google Play, den Microsoft Store oder den Apple App Store geladen werden können.

Anzeige

Kommunikation

Florian Heinemann

Müssen CMOs auf Social-Media-Plattformen kommunizieren?

Wie wichtig ist personifizierte Kommunikation im Marketing? Florian Heinemann, General Partner beim Berliner Frühphasen-Investor Project A, hat dazu eine klare Meinung. Im Interview mit absatzwirtschaft erklärt er zudem, was Unternehmen in diesem Zusammenhang von Tesla-Chef Elon Musk lernen können. mehr…



Newsticker

Besucherminus und Klimaproteste: Automesse IAA sucht neues Konzept

Proteste von Klimaschützern, Rücktritt des obersten Autolobbyisten, Zwist mit dem Frankfurter Oberbürgermeister und…

Studien der Woche: Zeitungsleser sind offen für E-Paper

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

“China wird uns sogar beim Umweltschutz überholen”

Er kennt das Reich der Mitte wie wenige andere: Christian Zimmermann, Chef der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige