Suche

Anzeige

Gartner veröffentlicht Prognosen zur Zukunft der BI-Landschaft

Laut dem IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner werden weniger als 30 Prozent der Business Intelligence (BI)-Initiativen bis 2014 ihre Analytics vollständig an ihre Geschäftstreiber angepasst haben. Ungeachtet dessen sei die Anpassung die vorderste Herausforderung der BI. Cloud-Angebote werden laut Gartner bis 2013 nur drei Prozent des Umsatzes mit BI ausmachen, obwohl jeder große BI-Plattform-Anbieter eine Cloud anbietet.

Anzeige

Ferner prognostizieren die Analysten, dass bis 2013 BI-Initiativen auf einem Organisationsmodell basieren werden, das einen Mittelweg zwischen zentraler und dezentraler Datenbereitstellung finden wird.

„Die Zukunft der BI-Landschaft ist gespalten zwischen dem Marketing-Hype um drängende Herausforderungen einerseits und der Realität andererseits“, so Andreas Bitterer, Research Vice President bei Gartner. „Die Notwendigkeit von Analytics passt nicht zu den Fertigkeitsanforderungen der meisten Unternehmen; der Anbieter-Hype für Cloud-basierte BI schlägt sich nicht in Umsatz und Kundenakzeptanz nieder, und es besteht ein Kampf zwischen zentralen und dezentralen Organisationsmodellen der BI-Datenbereitstellung.

Andreas Bitterer wird auf der Gartner Business Intelligence Summit 2012 vom 6. bis 7. Februar in London zur Zukunft der BI sprechen.

Mehr Informationen finden Sie im Report “Predicts 2012: Business Intelligence Still Subject to Nontechnical Challenges” unter www.gartner.com/resId=1873915. Das Dokument ist Teil des Gartner Gesamtprognosen-Reports 2012, den Sie unter www.gartner.com/predicts downloaden können. Dieser Spezial-Report enthält Links zu mehr als 70 einzelnen Prognosen, kategorisiert nach Themen, Industriezweigen und Märkten.

www.gartner.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Jeep

Die uramerikanische Marke, die heute mehrheitlich in italienisch-französischer Hand ist, galt lange Zeit…

Daimler vs. Tesla: Elektro-S-Klasse im “Kampf der Welten”

Neue Autos hat der Daimler-Konzern in den vergangenen Jahren viele vorgestellt, aber wohl…

Nachhaltigkeit: Bann von Einwegplastik öffnet neue Märkte

Pro Woche nehmen Menschen laut einer Studie eine Kreditkarte Mikroplastik zu sich. Die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige