Suche

Anzeige

Galeria Kaufhof und der Mutterkonzern HBC schreiben rote Zahlen: Kreditversicherer entziehen ihnen das Vertrauen

Schock für die Lieferanten der Warenhauskette Galeria Kaufhof in Köln: Der Kreditversicherer Euler Hermes hat nach Informationen des Fachmagazins „Textilwirtschaft“ und laut Spiegel-Informationen seine Kreditzusagen für die Warenhauskette massiv reduziert. Die Folgen und Konsequenzen sind noch nicht ganz klar.

Anzeige

Ist es wie damals bei Karstadt oder doch ganz anders? Das Fachmagazin „Textilwirtschaft“ und der „Spiegel“ hatten berichtet, dass Euler Hermes seine Ausfallgarantien für Galeria Kaufhof drastisch gesenkt hat.

Bei Unternehmen wie Euler Hermes versichern etwa Hersteller das Risiko ihrer Lieferungen an Handelsunternehmen. Kann der Händler die Lieferung nicht bezahlen, springt die Kreditversicherung ein – so der Idealfall. Senkt die Kreditversicherung plötzlich ihre Kreditlimits, gilt das üblicherweise als Hinweis auf ein gestiegenes Risiko bei dem Handelsunternehmen. Die TextilWirtschaft (TW) hat dem Bericht zufolge bei mehreren Mode-Lieferanten erfahren, dass Euler Hermes nur noch für 20 bis 25 Prozent des bisherigen Lieferumfangs geradesteht.

Zweifel zerstreuen

Dieser Fall scheint bei Kaufhof eingetreten zu sein. Kaufhogs Muttergesellschaft HBC bemüht sich die Zweifel an der Bonität ihres deutschen Ablegers zu zerstreuen: Galeria Kaufhof äußerte sich auf TW-Anfrage nur indirekt, ein Dementi gab es jedoch nicht. “Von Zeit zu Zeit überprüfen die Kreditversicherer ihre Risikolage und passen diese an die Marktgegebenheiten an”, hieß es aus Köln. Es gebe “derzeit im Markt viele Möglichkeiten zur Refinanzierung und unsere Lieferanten können bei ihren Geschäften mit uns sehr beruhigt sein.” Dem kanadischen Mutterkonzern Hudson’s Bay Company (HBC) stehe ein globales Kreditvolumen von 2,25 Mrd. Dollar zur Verfügung, so Galeria Kaufhof. Zahlungsverzögerungen seien bisher nicht bekannt geworden. Klar ist aber auch: Die 115 Häuser in Deutschland und Belgien haben Probleme und sind im vergangenen Jahr in die roten Zahlen gerutscht. Im vergangenen Jahr litt der Umsatz und die Marktanteile.

Leidet Eigentümer HBC oder liegt es wirklich an Kaufhof?

Von Euler Hermes war keine Stellungnahme zu bekommen. Es ist nicht ganz klar, ob der Hintergrund für die Maßnahme von Euler Hermes eher das operative Geschäft von Galeria Kaufhof in Deutschland und Belgien oder die Lage des neuen Eigentümers HBC ist – oder dessen hohes Expansionstempo in Europa. Die ersten fünf Filialen der Offprice-Kette Saks Off 5th hat HBC Europe gerade eröffnet, insgesamt 40 sind für Deutschland angekündigt. Im August folgt der Start der Warenhauskette Hudson’s Bay mit zunächst zehn Standorten in den Niederlanden, weitere sollen folgen. HBC leidet in Nordamerika seit Monaten stark unter der Warenhauskrise, die Aktie befindet sich auf Talfahrt. Die Kanadier hatten Galeria Kaufhof vor knapp zwei Jahren übernommen.

Mit Material der dpa

Anzeige

Digital

Nach 20 Jahren erfindet die Bahn das Online-Ticket neu

Einloggen, buchen, drucken oder in die App laden: Digitale Fahrkarten zu kaufen ist für Millionen Bahnkunden Alltag. Das war nicht immer so. Und noch immer geht nicht alles ohne Formular. mehr…



Newsticker

VW-Konzern macht Duesmann zum Audi-Chef

Erst im Januar wurde Bram Schot offiziell zum Audi-Chef gekürt, jetzt sind seine…

Führungsstreit bei der Bahn: Finanzvorstand geht

Seit Wochen rumort es im Bahnvorstand, nun trennt sich der Konzern von seinem…

Deutschlands bekannteste und beliebteste Arbeitgebermarken

Dieselkrise, Betrug bei Abgaswerten, E-Mobilität verschlafen. War da was? Offenbar nicht. Wenn man…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige