Fünf Impulse zur Circular Economy

In regelmäßigen Abständen präsentieren wir Impulse und Entwicklungen auf dem Weg in die Circular Economy. Ein Potpourri aus aktuellen Studien über Aktivitäten von Marken im Bereich Kreislaufwirtschaft bis hin zu wichtigen politischen Weichenstellungen.
Der jahrzehntelange Abbau von Rohstoffen hinterlässt tiefe Krater und verschmutztes Grundwasser. ©iStockphoto

CEO of Mülltrennung

Wie man seinen Abfall richtig trennt, das erfahren Nutzer*innen auf dem TikTok-Kanal der Initiative „Mülltrennung wirkt“. Hier klären Creator*innen viermal pro Woche die wichtigsten Fragen und Mythen zu Gelber Tonne und Gelbem Sack. Fachfragen aus der TikTok-Commu­nity klärt der Chef selbst: Als „CEO of Mülltrennung“ tritt Axel Subklew, Experte der Initiative „Mülltrennung wirkt“, in Erscheinung. Über 11.000 Nutzer*innen (Stand: ­Ende März) folgen der ­Initiative „Mülltrennung wirkt“ auf TikTok seit dem Start des Kanals im ­Ok­tober 2021, einzelne Videos erzielten über eine Million Aufrufe. Kreation und Umsetzung für den Kanal @muelltrennungwirkt liegen bei der Agentur Project Z.

Lernen von Holland

Mit „CIRCO“ wurde in den Niederlanden schon 2015 ein Workshop-Angebot konzipiert, das Unternehmen bei der Entwicklung und Gestaltung nachhaltiger Geschäftsmodelle im Sinne der Circular Economy unterstützt. Im April brachte die Effizienz-Agentur NRW (EFA) als erster deutscher CIRCO-Hub den Schulungsansatz ins Rheinland. Die Reihe umfasste fünf Workshops. Entwickelt wurde die CIRCO-Methode vom niederländischen Umweltministerium auf Basis von wissenschaftlichen Ergebnissen der Studie „Products that last“ der TU Delft. Die EFA wurde 1998 gegründet, um Mittelständler*innen Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben.

16.000 Kilogramm Rohstoffe verbraucht jeder Mensch in Deutschland – pro Jahr!

Quelle: Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg im Auftrag des Nabu

Überzeichnet

Der mit 250 Millionen Euro ausgestattete European Circular Bioeconomy Fund (ECBF) wurde überzeichnet. Der Fonds hat rund 300 Millionen Euro aufgebracht. Das Geld fließt in Wachstumsfirmen der Bioökonomie und der biobasierten Kreislaufwirtschaft, die sich zur Integration von Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekten (ESG) verpflichten.

Kreislauf des Lebens

Mitte März wurde auf dem YouTube-Kanal von Arte die Dokumentation „Kreislauf des Lebens“ veröffentlicht. Der Film erzählt die Geschichte von vier Visionär*innen, deren Denken das Konzept der Kreislaufwirtschaft prägt. Sie eint der Gedanke an eine Wirtschaft, die auf der Idee basiert, dass nichts verschwendet werden sollte.

Schlechtes zirkuläres Verhältnis

Indikator der Kreislaufwirtschaft: Die zirkuläre Nutzungsrate (Circular Material Use Rate, CMU) setzt die Abfälle, die in ein Recycling gehen, ins Verhältnis zur gesamten Menge an Rohstoffen, die genutzt werden. Die deutsche Zirkularitätsrate liegt laut Nabu bei nur zwölf Prozent.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.