Brief an mein jüngeres Ich, Folge 5: Andrea Wasmuth

Andrea Wasmuth ist die Geschäftsführerin der Handelsblatt Media Group. In ihrem Brief an ihr jüngeres Ich schreibt sie über das Schicksal, zukünftige Chancen und Hürden, die es zu meistern gilt.
"Deine ersten Schritte in der Handelsblatt Media Group begannen und eines kann ich Dir versprechen: Langweilig wird Dir dort ganz sicher nicht mehr werden." ©privat (Montage: Olaf Heß)

Text — Andrea Wasmuth, Geschäftsführerin Handelsblatt Media Group

Liebe Drea,

nun bist Du also tatsächlich in der Medienbranche gelandet. Als Kind war es sogar Dein Wunsch, Nachrichtensprecherin zu werden, aus dem Glauben heraus, dass man dort den ganzen Tag lesen und Geschichten erzählen kann. Für Dich war es das Schönste, die Nase in ein Buch zu stecken oder Dir neue Geschichten für die jüngeren Nachbarskinder auszudenken (die älteren Geschwister waren davon eher weniger angetan).

Deine Interessen waren immer bunt und vielfältig und gleichzeitig hattest Du keine Klarheit darüber, was Dich wirklich begeistert und erfüllt. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Du im Studium so etwas Gegensätzliches wie Controlling und Marketing vertieft hast und sogar kurz davor warst, zu Informatik zu wechseln. Du fandest halt einfach vieles spannend, und Langeweile war noch nie etwas für Dich.

Nach einem erfolgreichen Börsengang, Strategie-Meetings auf mallorquinischen Segelbooten, dem kurzen Moment, Millionärin in der New Economy geworden zu sein und dann aber doch nur die Pennys im eigenen Stock zu zählen, nahm das Schicksal seinen Lauf.

Deine ersten Schritte in der Handelsblatt Media Group begannen und eines kann ich Dir versprechen: Langweilig wird Dir dort ganz sicher nicht mehr werden. Zusammen mit unglaublich vielen klugen und großartigen Menschen darfst Du die Transformation der HMG mitgestalten, manchmal gelingt es Euch mit richtig schnellen Schritten, manchmal nur im Schneckentempo und häufig geht es für Euch auch einen Schritt zurück, Krisen und Erfolgsmomente liegen auf Eurem Weg. Und Du selbst lernst jeden Tag dazu: durch die Kolleginnen und Kollegen, durch neue Kontakte, große Themen, fremde Branchen und aus eigenen Fehlern.

Es wird Tage geben, an denen Du enttäuscht wirst oder andere enttäuschst, an denen Du Fehler machst, genervt bist und an Dir zweifelst. Aber ich verspreche Dir, es gibt noch viel mehr Tage, an denen Du richtig große Freude verspürst und erfüllt bist von Deinen Themen, hingerissen von den vielen Möglichkeiten und begeistert von der Energie, der Klugheit und der Kreativität der Menschen, die Dich in der HMG umgeben. Und richtig, häufig fehlt dann die Zeit für das Buch vor der Nase, aber dafür darfst Du diese jeden Tag in das „Handelsblatt“ und in die „­WirtschaftsWoche“ stecken, was willst Du mehr? (-:

Alles Liebe
Deine Andrea

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.