Suche

Anzeige

Filmindustrie stoppt Online-Videothek film88.com

Schneller als erwartet ist es der Filmindustrie gelungen, die Online-Videothek film88.com zu stoppen, die aktuelle Kinohits und Filmklassiker gegen ein bis 1,5 Dollar als Stream im Internet angeboten hat, ohne die entsprechenden Lizenzgebühren zu bezahlen.

Anzeige

Zwar wurde film88.com laut eigenen Angaben vom Iran aus betrieben, wo internationale Urheberrechte nicht geschützt werden. Die Streams liefen aber nach einem Bericht von Cnet über die Server des niederländischen Providers TrueServer, der nun von der Motion Picture Association (MPA), dem internationalen Arm der Motion Picture Association of America, zur Schließung des Filmportals angehalten wurde.

http://www.film88.com

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Die GenZ und der Kulturwandel im Management

Über eineinhalb Jahre Corona-Pandemie scheinen den Top-Führungskräften nicht geschadet zu haben. Sie sind…

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als…

Talente im Fokus: Aidin Asadi von Volkswagen

Seinen bislang größten beruflichen Erfolg und seine schwerste Enttäuschung hat Aidin Asadi in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige