Suche

Anzeige

Fakten zum Celebrity-Marketing

Das Geschäft mit den Promis boomt. Die Honorare steigen und die "Slots" werden immer enger. Manche Stars sind schon so überbucht, dass sie die Marken, für die sie auftreten, kaum noch differenzieren können. Die Manager brauchen daher neue Controlling-Instrumente.

Anzeige

Aber woher nehmen? Es gibt zwar Grundlagen-Werke von Marketing-Guru Philip Kotler (“High Visibility – The Making and Marketing of Professionals into Celebrities”) und Werbealtmeister Jacques Séguéla (“Hollywood wäscht weißer: Werbung mit dem Starsystem”), es gibt auch Berge von Diplomarbeiten und Wissenschaftler wie Prof. Dr. Arnold Hermanns (Universität der Bundeswehr München) und Prof. Dr. Jörn Kruse (Universität der Bundeswehr Hamburg), die sich mit dem Phänomen auseinandersetzen, kontinuierliche, für die Praxis brauchbare Untersuchungen sind allerdings rar.

Bücher-Tipps
Kauf mich! Prominente als Message und Markenartikel, von Volker Albus und Michael Kriegeskorte
Der Star: Geschichte, Rezeption, Bedeutung, von Werner Faulstich und Helmut Korte

Bisher beschäftigen sich nur die Vermittler-Agentur Promikativ und das Mafo-Institut Imas mit Celebrity Market Research. Promikativ (Mitinhaber ist der TV-Moderator Kai Pflaume) arbeitet mit TNS Emnid. Kernfrage: Welcher Promi passt zu welcher Zielgruppe? Der “PromiMeter” von Imas misst die Bekanntheit, das Image, die Sympathie und die Zuordnung zu verschiedenen Produktgruppen. Kernfrage: Welcher Promi passt zu Bier, Telekommunikation …?

Prominenten-Vermittler
Andreas Böhling www.promikativ.de
Andreas A. Sutter www.was-casting.de
Sir Michael Ah-Yue Lou www.vip-ag.com


Autor: Peter Stippel
eingestellt am 19. Februar 2002

Mehr zum Thema:

Special “Werben mit prominenten Testimonials”: Wie Stars und Sternchen den Markenartiklern unter die Arme greifen

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 4 mit: Thomas Schönen von Philips

In der vierten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Thomas Schönen zu Gast. Der langjährige Philips- und ehemalige Beiersdorf-Manager gibt Einblicke, was ihn persönlich antreibt, und teilt Learnings aus seiner bisherigen Karriere im Marketing. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige