Suche

Anzeige

facit Marketing-Forschung übernimmt das Forschungsinstitut PbS

Das Münchner Institut für psychologische Marktforschung PbS AG firmiert künftig unter der Flagge der facit Marketing-Forschung und wird somit Mitglied der facit Gruppe.

Anzeige

Der Zusammenschluss beider Institute führe zu einer optimalen Ergänzung der Kompetenzbereiche, heißt es im Unternehmen. Künftig biete die facit Gruppe, zu der neben der facit Marketing-Forschung auch das Forschungsinstitut für digitale Medien facit digital gehört, sämtliche marketingrelevante Forschungsleistungen unter einem Dach. „Gemeinsam sind wir nun in der Lage, als eines der ersten Institute für psychologische Marktforschung eine ‚360 Grad-Forschung’ mit eng vernetzten Spezialisten anzubieten”, kommentiert Patrick Rudloff, Hauptgeschäftsführer der erweiterten facit Marketing-Forschung.

Katrin Ringlstetter, zuvor im Vorstand der PbS AG, wird in die Geschäftsführung der facit Marketing-Forschung einsteigen. Die 44-jährige Diplomkauffrau wird unter anderem den Aufbau des Forschungsbereichs „Loyalitätsforschung” verantworten. „Das Thema Markenloyalität ist heute eines der wichtigsten Themen für erfolgreiches Marketing”, macht sich Ringlstetter für die Forschungsdisziplin stark.

Anzeige

Studien

Verbraucher und Marken leiden unter steigenden Fälschungen

Einer aktuellen Studie vom Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) zufolge, fällt es den Verbrauchern in Europa immer noch schwer, zwischen echten und gefälschten Waren zu unterscheiden. Die Covid-19-Pandemie habe das Problem sogar noch einmal verschärft. mehr…


 

Newsticker

Handyempfang in Deutschland: Highspeed trifft Funkloch

Der Blick aufs Handy und das vergebliche Warten auf ein Empfangssymbol: Auch im…

KPIs, Bauchgefühl und das Geheimnis der Marke Ankerkraut

Anne und Stefan Lemcke, Gründer von Ankerkraut, haben in acht Jahren ihr kleines…

So wollen Datenschützer Cookie-Banner überflüssig machen

Seit dem Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind umfangreiche und teils schwer lesbare Cookie-Hinweise…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige