Suche

Anzeige

Facebook fällt nach gutem Start an der Börse ab

Zunächst sah alles nach einem der größten Börsengänge aller Zeiten aus (siehe Abbildung 1). Doch nicht einmal eine Woche nach dem Börsengang von Facebook kann man nur noch von einem holprigen Start sprechen. Hatte das Social Network seine Aktien zunächst zum Höchstpreis von 38 Dollar an die Investoren verkauft und damit sogar das obere Ende der vorgesehenen Preisspanne von 34 bis 38 Dollar erreicht, stieg der Aktienpreis seitdem um keinen weiteren Dollar. Wie schlecht das Social Network tatsächlich gestartet ist, zeigt die folgende Infografik (Abbildung 2). Darin wird die Kursentwicklung von US-Internet-Unternehmen am 1. Handelstag verglichen.

Anzeige

Abbildung 1

Abbildung 2


www.statista.com

Außerdem erfahren Sie hier, warum Facebook nach Ansicht des Europa-Chefs von Fab noch mehr auf die Bedürfnisse von Firmen eingehen könnte.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Oktoberfestmarketing ohne Oktoberfest

Das Oktoberfest ist eine Marketingmaschinerie. 2020 fällt das weltgrößte Volksfest aus. Die Vermarktung…

Nicht ganz, aber ein bisschen: Springer ist jetzt Döpfner

Friede Springer übergibt die Macht an Vorstandschef Mathias Döpfner. Die Großaktionärin verkauft ihm…

Studien der Woche: Innenstädte, Online-Werbung, Klimaschutz

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige