Suche

Anzeige

Facebook fällt nach gutem Start an der Börse ab

Zunächst sah alles nach einem der größten Börsengänge aller Zeiten aus (siehe Abbildung 1). Doch nicht einmal eine Woche nach dem Börsengang von Facebook kann man nur noch von einem holprigen Start sprechen. Hatte das Social Network seine Aktien zunächst zum Höchstpreis von 38 Dollar an die Investoren verkauft und damit sogar das obere Ende der vorgesehenen Preisspanne von 34 bis 38 Dollar erreicht, stieg der Aktienpreis seitdem um keinen weiteren Dollar. Wie schlecht das Social Network tatsächlich gestartet ist, zeigt die folgende Infografik (Abbildung 2). Darin wird die Kursentwicklung von US-Internet-Unternehmen am 1. Handelstag verglichen.

Anzeige

Abbildung 1

Abbildung 2


www.statista.com

Außerdem erfahren Sie hier, warum Facebook nach Ansicht des Europa-Chefs von Fab noch mehr auf die Bedürfnisse von Firmen eingehen könnte.

Anzeige

Digital

Wie man einen “Saftladen” wie Eckes-Granini digitalisiert

Chaichana Sinthuaree, Chief Digital Officer von Eckes-Granini, spricht in der 15. Folge von Clubcast über die Herausforderungen bei der Digitalisierung eines Familienunternehmens aus der Saftbranche. Und darüber, wie sich das Einkaufsverhalten von Konsument*innen in der Lebensmittelbranche gewandelt hat. mehr…


 

Newsticker

Verpackungen: Ist das Kunststoff oder kann das weg?

Viele Einwegartikel aus Plastik sind in der EU inzwischen verboten. Ist das der…

Kreislaufwirtschaft: das Problem mit den Plastikmüll-Exporten

Müll als Exportware ist in Zeiten der Globalisierung Normalität. Unschöne Bilder von deutschem…

Kreislaufwirtschaft: Kommt das “Recht auf Reparatur”?

Smartphones, Laptops, Fernseher – viele Geräte lassen schon nach kurzer Nutzungsdauer den Berg…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige