Suche

Anzeige

Ex-Agenturchef Wider wechselt in die Wirtschaft

Wider
Martin Wider wechselt aus der Beratung in die Wirtschaft zum Medizintechnikunternehmen Ottobock. © privat

Martin Wider hat über zwei Jahrzehnte Erfahrung in führenden Positionen bei Agenturen und in der Beratung gesammelt – unter anderem bei Springer & Jacoby, Publicis und Accenture. Nun hat er die Seiten gewechselt und arbeitet künftig in der Wirtschaft.

Anzeige

Martin Wider ist seit Anfang März Vice President Global Marketing und Head of Customer Experience von Ottobock. Die Position wurde beim international tätigen Medizintechnikunternehmen aus Duderstadt neu geschaffen. Wider berichtet an Jenny Fleischer, Chief Marketing Officer bei Ottobock.

Widers Vita ist vielfältig: Von 2003 bis 2005 war er Managing Partner bei Springer & Jacoby, ehe er von 2006 bis 2008 als CEO von Publicis in Frankfurt agierte. Es folgten Stationen bei JWT (Deutschland, 2008 bis 2013), Facelift (CMO, 2014 bis 2015) sowie bei Accenture (Principal Director, 2016 bis 2018). Zuletzt war Wider seit 2018 als Managing Director bei Pia One in Hamburg tätig.

Ottobock erzielt rund eine Milliarde Euro Umsatz

Ottobock stellt Medizintechnikprodukte wie Orthesen und Rollstühle her und versteht sich als “modernes Familienunternehmen, das Begeisterung für Fortschritt mit gelebten Werten verbindet”. Die über 8000 Mitarbeiter der Ottobock SE & Co. KGaA erwirtschaften nach Unternehmensangaben einen Umsatz von etwas mehr als einer Milliarde Euro.

80 Prozent der Ottobock SE & Co. KGaA sind im Besitz der Näder Holding GmbH & Co. KG. Diese gehört zu 100 Prozent der Inhaberfamilie Näder und damit den direkten Nachfahren des Firmengründers Otto Bock. Das schwedische Private Equity-Unternehmen EQT hält seit 2017 20 Prozent der Ottobock SE & Co. KGaA.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten Führungswechsel bekanntgegeben. Gerd Chrzanowski löst Anfang Dezember Dieter Schwarz ab. Der 81-jährige Firmeninhaber war im Sommer kurzfristig noch einmal operativ eingesprungen. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige