Suche

Anzeige

Eva Padberg gibt Syoss ihr Gesicht

Das Top-Model Eva Padberg wirbt als Marken-Botschafterin für den Syoss Aufheller von Henkel. Die Lieblingsnuance der Blondine sei der „12-0 Intensiv Plus Aufheller“ – diesen werde sie auch in einem „Exklusiv“-Sponsoring promoten, teilt der Markenartikler mit.

Anzeige

„Blond ist ein Statement, denn blondes Haar steht für Jugend, Attraktivität und Sex-Appeal. Diese Saison besonders gefragt: ein expressiver, visionärer und futuristischer Blond-Look, so wie Eva Padberg trägt“, heißt es weiter. Die Blondine sorge als neues Gesicht des Syoss Aufhellers und als Testimonial „für attraktive Unterstützung der Marke“.

Die drei unterschiedlich starken Aufheller sollen „ein salonfrisches Farbergebnis und ein gepflegtes Blond ohne Gelbstich“ erzeugen. Die Nuancen 10-0 und 11-0 würden dabei ganz ohne Ammoniak auskommen. Der „Syoss Intensiv Plus Aufheller 12-0“ biete die
Möglichkeit, die Haare um bis zu sieben Nuancen aufzuhellen, und sei deshalb die Lieblingsnuance von Eva Padberg.
„Die Wirkung ist erstaunlich. Mein Haar strahlt, hat eine coole Blondnuance und fühlt sich gepflegt und gesund an“, wird das
Model zitiert.

Ihre Karriere startete Eva Padberg vor 16 Jahren mit einer Bewerbung für die „Bravo-Girl-&-Boy-Wahl“, bei der sie es unter die ersten zehn Finalistinnen schaffte. Nach dem Abitur begann sie ihre professionelle Modelkarriere. Das deutsche Top-Model arbeitete in Paris,
Mailand und New York unter anderem für Ralph Lauren sowie Calvin Klein und lief auf vielen Prêt-aporter-Schauen für die bekanntesten Designer. 2005 wählen die Leser der Zeitschrift FHM sie zur „Sexiest Woman of the World.“

Eva Padberg moderierte zudem zweimal die Bambi Verleihung, arbeitet als Schauspielerin und setzt sich auch als Unicef-Botschafterin ein.

www.syoss.de

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige