Suche

Anzeige

EU überlegt Aufweichung bei TV-Werbezeit

Die europäische Kommission hat aktuell die Beschränkung der Werbezeiten für TV-Sender in Frage gestellt. Das geht aus einem heute, Dienstag, von der Kommission gebilligten Bericht über die Anwendung der so genannten "Fernsehrichtlinie" ("Fernsehen ohne Grenzen“) hervor.

Anzeige

Der Kommissionsbericht wirft die Frage auf, ob “derart genaue quantitative Beschränkungen für die Werbung” angesichts der wachsenden Zahl der Programme und interaktivem TV noch zweckmäßig sind. Im Bereich der Werbung müsse die Frage nach der “Abgrenzung zwischen Regulierung, Koregulierung und Selbstregulierung” gestellt werden.

Die Fernsehrichtlinie regelt derzeit beispielsweise wie lange ein TV-Werbespot dauern, wie lange pro Stunde geworben werden und wie oft eine Sendung durch Werbeeinschaltungen unterbrochen werden darf. Zurzeit geht die Kommission zudem Beschwerden von Konsumentenorganisationen nach, die behaupten, die Werbezeitbeschränkungen werden nicht eingehalten.

http://europa.eu.int/comm/press_room/

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Christoph Funke-Kaiser von Aldi Süd

Die nächste Käufer*innen-Generation erreichen, sich mit ihr verbinden und sie für die Discounter-Marke…

Eon-Marketingchef über Karriere: “Geplant war das nicht”

Kein Talent mehr, sondern ein gestandener Marketer ist Axel Löber. Er hat es…

“Wir lieben Impfen”: 150 Marken starten Social-Offensive

Mehr als 150 bekannte deutsche Unternehmen und Marken rufen gemeinsam zum Impfen auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige