Suche

Anzeige

Es gibt keinen Burger-Krieg

Die Fast-Food-Kette will keinen Burger-Krieg mit ihrem Konkurrenten Burger King führen. "Das lohnt sich nicht", sagte der Geschäftsführer von McDonald´s Deutschland, Adriaan Hendrikx, dem Tagesspiegel in der Montagausgabe.

Anzeige

In den USA hätten
sich Coca-Cola und Pepsi jahrelang bekämpft. “Gebracht hat das gar
nichts”. Statt dessen will McDonald´s die Qualität der eigenen
Filialen verbessern und “junge, neue Produkte” anbieten. Mitte des
Jahres soll in Köln das erste McCafé eröffnet werden, ein in das
McDonald´s Restaurant integrierter Coffee-Shop.

Zudem sollen in
einigen Restaurants als Testlauf kalte Sandwiches angeboten werden.
“Wir müssen daran arbeiten, dass wir mehr Gäste öfter zu McDonald´s
bekommen”, sagte Hendrikx. Wichtiger als die weitere Expansion sei es
aber, die bestehenden Restaurants erfolgreicher zu machen. Dennoch
will auch McDonald´s weiter wachsen: In diesem Jahr sollen zwischen
50 und 60 neue Filialen eröffnet werden.

www.tagesspiegel.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Großbritannien: Marken bündeln Kräfte für Diversity

Unilever, Pepsi Co, Shell und Tui wollen die schwarze Repräsentanz im Marketing verbessern.…

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar,…

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige