Suche

Anzeige

Erstes Cloud-basiertes Kassensystem mit integrierter Kartenzahlung auf dem Markt

Die Unternehmen Micros, Anbieter von IT-Lösungen für Hotellerie, Gastronomie und Handel, und Payleven, Spezialist für Mobile Payment, kooperieren. Gemeinsam stellen sie eine Cloud-basierte POS-Lösung mit mobilem Chip- und PIN-Kartenleser bereit. Die Kassen-Lösung „Kachng“ kann per Browser kostengünstig auf mobilen Systemen betrieben werden. Sie bietet Einzelhandel und Gastronomie ein flexibles System, das sich an aktuelle Anforderungen anpassen und nahtlos in vorhandene IT-Systeme und die POS-Infrastruktur einbinden lässt.

Anzeige

Zusammen mit Payleven bietet Micros nun eine flexible Lösung mit mobilem Chip- und PIN-Kartenleser an. Damit können Einzelhändler ihre Kassenplätze ohne Aufwand erweitern und den Kunden mehr Möglichkeiten zum Bezahlen anbieten, beispielsweise in Außenbereichen oder als mobile Kasse.

Flexibilität im Fokus

Schnelles Set-Up: Die Lösung lässt sich sehr einfach implementieren; die Registrierung erfolgt online und ohne Papieraufwand. Kachng selbst ist über jeden HTML5-fähigen Browser verfügbar. Die payleven-App steht zum Download bereit.

Hohe Skalierbarkeit: Durch eine Plug-and-Play-Funktion können jederzeit mehrere Kartenlesegeräte, Kassen oder Filialen hinzugefügt werden. Auf diese Weise lassen sich auch Hunderte von Bezahlorten einrichten.

Datenzugriff in Echtzeit: Unternehmen können jederzeit Verkäufe, Lagerbestand und Zahlungsabwicklungen via Cloud kontrollieren.

Leistungsfähige Verkaufs-Tools: Marketing-Instrumente wie Promotionen, Nachlässe oder Gutscheine können mit der Lösung ebenfalls verarbeitet und weitere Optionen für CRM, Lagerverwaltung und Bestandsführung hinzugefügt werden.

Flexibles Kostenmodell: Einzelhändler müssen nur bezahlen, was sie nutzen – Kachng und payleven sind flexibel und jederzeit kündbar.

Automatischer Datenabgleich

Das Chip- und PIN-Gerät entspricht dem EMV Level 2 Standard und unterstützt den Kreditkartenstandard PCI; außerdem werden die Daten verschlüsselt übertragen. Es werden die Kommunikationsstandards 3G, 4G und WiFi unterstützt. Mit der integrierten Funktion für Kartenzahlungen lässt sich jede Zahlung barrierefrei annehmen. Gleichzeitig können bisherige Verkäufe und Kartendaten automatisch abgeglichen werden.

„Das Bezahlen im Einzelhandel verändert sich, hier werden derzeit etliche neue Technologien und Verfahren evaluiert und auch schon in die Praxis umgesetzt“, erklärt Thilo Freund, Geschäftsführer der Micros Retail Deutschland GmbH in Berlin. „Mit Micros Kachng und den Systemen von Payleven stellen wir dem Einzelhandel eine sehr flexible Gesamtlösung zur Verfügung, die von ihm keine Investitionen erfordert, sondern die ganz im Sinne des Cloud-Konzepts nutzungsbezogen abgerechnet wird.“

Die Lösung ist zunächst in Großbritannien verfügbar; sie wird sukzessive auch in anderen europäischen Ländern, unter anderem in Deutschland, bereitgestellt.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige