Suche

Anzeige

Erster Gewinn seit 2016: Tesla vermeldet Rekord-Quartal, Aktie reagiert mit Kurssprung

Tesla-Chef Elon Musk vermeldet schwarze Zahlen im dritten Quartal

Tesla hat erstmals seit zwei Jahren wieder Gewinne erzielt: 311,5 Millionen Dollar lag der US-Elektroauto-Pionier im dritten Quartal 2018 im Plus. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Vor einem Jahr war noch ein Verlust von rund 619 Millionen Dollar angefallen.

Anzeige

Es ist der höchste, aber auch erst der dritte Quartalsgewinn seit Teslas Börsengang 2010. Zu verdanken ist der Sprung in die Gewinnzone insbesondere dem Model 3, das starke Verkaufszahlen verzeichnen kann und mit einer Brutto-Marge von 20 Prozent viel Geld bringt.

Allein im vergangenen Quartal setzte der US-Autobauer 56.065 Fahrzeuge des Mittelklasse-Modells ab. Zum Vergleich: Im kompletten vergangenen Jahr lieferte Tesla rund 101.000 Fahrzeuge aus – inklusive des Model S und Model X, die schon länger am Markt sind. Das Model 3 ist damit laut eigenen Angaben zum umsatzstärksten Fahrzeug im US-Markt aufgestiegen.

Dadurch sind auch die Erlöse im vergangenen Quartal in die Höhe geschossen: Sie stiegen um fast 130 Prozent auf 6,8 Milliarden Dollar. Firmenchef Elon Musk hatte den Gewinn zwar schon vor Monaten versprochen, die Zweifel bei den Anlegern aber blieben bis zuletzt. Das ließ die Aktie nachbörslich um bis zu 14 Prozent steigen.

Hinter Tesla und insbesondere dem Firmenchef Musk liegen aufreibende Monate. Musk geriet wegen seinen bizarren Aktionen stark in die Kritik: Mal klagt der Tesla-Chef in einer Interview-Beichte über Burnout, mal twittert er sich um Kopf und Kragen, mal raucht er provokant einen Joint im Podcast. Zuletzt erhob die US-Börsenaufsicht SEC Anklage gegen Tesla-Chef, der im August mit seiner Ankündigung, den Elektroautopionier von der Börse nehmen zu wollen, für Kurskapriolen gesorgt hatte.
rt

Anzeige

Marke

Food Waste: Wie Motatos zum Lebensmittel-Retter werden will

Zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel landen bundesweit pro Jahr im Müll, Überproduktionen speziell in der Landwirtschaft befeuern diesen Missstand im übersättigten Deutschland. Das Online-Lebensmittel-Start-up Motatos sagt der Verschwendung den Kampf an. mehr…


 

Newsticker

Von DHL bis Hermes: Wie Corona die Paketbranche boomen lässt

Von Mousepads über Gartenmöbel bis zu Kochzutaten: Noch nie haben sich die Deutschen…

Warum Pfand-Angaben dem BGH Kopfzerbrechen bereiten

Das Problem klingt simpel: Müssen Lebensmittelhändler ihre Preise in der Werbung inklusive Pfand…

Diversity: Frauen in Topetagen von Start-ups besonders selten

Start-ups werden in Deutschland häufig von Männern gegründet. Die Folge: In den Vorständen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige