Suche

Anzeige

ERP-Lösung integriert Datenanalyse und Servicemanagement

Der ERP-Spezialist Alpha Business Solutions hat seine Standardsoftware proAlpha erweitert und ergänzt. Neu sind Anwendungen zur Datenanalyse, für das Kundenbeziehungs- und Servicemanagement und zur Betriebsdaten- und Personalzeiterfassung. Das Unternehmen zeigt auf der Messe IT & Business vom 23. bis 25. Oktober in Stuttgart außerdem die neuste Version der Cloud-Lösung SAP Business ByDesign.

Anzeige

Alpha Business Solutions zählt zu den führenden unabhängigen Spezialisten für Geschäftsprozessoptimierung und Einführung von Enterprise Resource Planning (ERP)-Software. Mit den Produkterweiterungen erreichen die Kunden des Softwareanbieters nach Worten des Vorstandsmitglieds Henrik Hausen ein noch höheres Maß an Flexibilität und maßgeschneiderten Prozessen.

Unternehmenscockpit für die Datenanalyse

Eine Veredelung der Standardsoftware stellt das Unternehmenscockpit dar. Dieses sammelt und wertet entscheidungsstützende Informationen aus allen Unternehmensbereichen und Quellen systematisch aus. Neben Daten des ERP-Systems proAlpha lassen sich damit auch Text-, Excel- oder XML-Dateien analysieren. Das In-Memory-Datenmodell lädt dabei die Informationen in den Arbeitsspeicher und gewährleistet so eine sekundenschnelle, multidimensionale Analyse – auch bei sehr großen Datenmengen. Die Handhabung ist einfach, sodass die Lösung nicht nur in der Unternehmensleitung, sondern auch flächendeckend in den Fachabteilungen genutzt werden kann.

Integriertes Kundenbeziehungsmanagement

Mit der mobilen Anwendung für das Customer-Relationship-Management (CRM) kann Alpha Business Solutions einen weiteren Baustein für proAlpha vorweisen. Die Anwendung ist vollständig in Microsoft Outlook integriert. Daten können mit proAlpha synchronisiert und bearbeitet werden. So lassen sich Adressen, Kalendereinträge, Wiedervorlagen und Aufgaben menügesteuert im Backend wie auch im mobilen Outlook-Client synchronisieren. Ein mobiler Zugriff erhöht die Flexibilität der Mitarbeiter und verbessert den Informationsfluss im Unternehmen.

Mit ServicePro zeigt der Softwareanbieter eine Zusatzlösung für Servicemitarbeiter. Diese können von unterwegs Daten über mobile Endgeräte abrufen. Folgende Funktionen stehen unter anderem zur Verfügung: Anzeige der Aufträge (Arbeitsvorrat), Versendung von SMS mit wichtigen Einsatzinformationen wie dem Freigabezeitpunkt des Auftrages oder die Übertragung von Reparaturhistorien von Maschinen, eine verbesserte Call-Verwaltung sowie Ersatzteilverkauf aus dem Vertriebsauftrag heraus samt Produktaktenpflege. Mittels einer Offline-Variante lassen sich Zeiten, Kosten und verwendete Materialien auch ohne Verbindung zu proAlpha erfassen und zu einem späteren Zeitpunkt synchronisieren.

Betriebsdaten- und Personalzeiterfassung

Die auf der gleichen technologischen Plattform verfügbare Betriebsdatenerfassung (BDE) ergänzt die Produktionsfunktionen um integrierte Rückmeldemöglichkeiten. Mit dieser können Fertigungsunternehmen insbesondere ihre Materialwirtschaft und Produktion verbessern. Als Master Value Added Reseller (Master VAR) für SAP Business ByDesign präsentiert ALPHA Business Solutions auf der Messe in Stuttgart zudem das neue Feature Pack 4.0. Neben zahlreichen Erweiterungen in den einzelnen Modulen bietet die Cloud-Lösung Funktionen, die diese auch für Unternehmen mit projektbezogener Montage und Fertigung interessant macht.

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Die Dmexco naht – 5 Fragen an: Eduard Gerlof von Licht Blick

In dieser Woche findet die erste digitale Dmexco statt. Im Vorfeld haben wir…

Studien der Woche: Sportbranche, Smart Speaker, Direktvertrieb

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Krise von “epischen Dimensionen” im Tourismus – Rettung 2021?

Das Katastrophenjahr 2020 für den Tourismus hat die Reisebranche nahezu abgeschrieben. Jetzt geht…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige