Suche

Anzeige

Ergebnisse der Vermarkter und Werbeträger liegen vor

Soeben wurden in Frankfurt am Main die Detailergebnisse der Media-Analyse (ma 2007 Radio II) vorgestellt. Das wichtigste Ergebnis: Vier von fünf Deutschen (rund 79 Prozent aller Bundesbürger ab 14 Jahre) hören im Schnitt täglich mehr als vier Stunden Radio (siehe auch absatzwirtschaft-Online vom 11.7.2007). Das entspricht der durchschnittlichen Verweildauer von 252 Minuten, die um zwei Minuten länger ausfällt als in der Mediaanalyse im Frühjahr dieses Jahres.

Anzeige

Insgesamt erreichen die Sender 1,4 Prozent mehr Zuhörer als im in der MA 2007 I. Dabei erreichen die privaten Radiosender pro durchschnittlicher Werbestunde 9,8 Millionen Hörer bundesweit während das Vermarktungsportfolio der AS&S Radio pro Werbestunde auf rund 10,9 Millionen Hörer kommt. Besonders zulegen konnten bei den privaten Vermarktern Energy mit plus 15,5 Prozent und Studio Gong mit 15 Prozent. Bei der RMS mit 0,3 und AS & S mit 1,4 Prozent fiel der Anstieg der Zuhörer über alle Altersgruppen verhaltener aus.

Weitere Ergebnisse mit Zählmöglichkeiten gibt es unter www.reichweiten.de.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Tesla: Stärken und Schwächen aus Sicht von Kund*innen

Tesla surft auf der Erfolgswelle. Aber es ist nicht alles so schillernd, wie…

Studie: Deutsche offener für Elektromobilität

Der Anteil der Menschen, die als nächstes Auto ein reines Elektroauto präferieren, hat…

Was Sprit aus Strom und Pflanzen für das Klima leisten kann

Auch heutige Benzin- und Dieselautos könnten fast klimaneutral fahren. Biokraftstoffe aus Abfällen und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige