Suche

Anzeige

Entsteht in Deutschland bald die neuen Tesla-Gigafabrik zur Produktion von Elektroautos und Batterien?

Das Tesla Model X

Es wird wohl konkreter: Tesla möchte einen Standort in Deutschland eröffnen. Ein Bericht des Wall Street Journals sagt, es laufen schon konkrete Gespräche in Deutschland mit Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Gigafabrik soll nicht nur Elektroautos sondern auch Batterien herstellen. Das geplante Werk könnte ein Frontalangriff auf die selbstbewussten deutschen Autobauer werden.

Anzeige

Tesla-Chef Elon Musk hatte bereits Mitte Juni getwittert, dass Deutschland einer der Favoriten als Standort für eine europäische Fabrik sei. Laut Wall Street Journal (WSJ) hätten sich daraufhin vor allem das Saarland und Rheinland-Pfalz ins Gespräch gebracht.

Noch keine offiziellen Verhandlungen

„Wir haben alles uns Mögliche getan, um sicherzustellen, dass Rheinland-Pfalz ins Rennen um das Werk geht“, sagte ein Landespolitiker dem WSJ. Anke Relinger, die saarländische Wirschaftsministerin wird ebenfalls in dem Bericht „Sie schauen sich uns an, um zu sehen, ob wir ihre Bedürfnisse befriedigen können.“ Sowohl das Saarland als auch Rheinland-Pfalz betonten aber im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung, dass dass noch keine offiziellen Verhandlungen begonnen hätten. Die finale Entscheidung solle bis Ende des Jahres getroffen werden.

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige