Suche

Anzeige

Elon Musk bestreitet Berichte, dass Milliardärssohn James Murdoch beste Aussichten auf den Tesla-Posten hat

Wer wird der neue Chairman von Tesla? Laut US-Medien hat der Sohn von Rupert Murdoch, James Murdoch, gute Chancen. Doch einer spielt da wohl nicht mit. Elon Musk. Der nutzte wieder einmal Twitter um all die Gerüchte im Keim zu ersticken und twitterte: „Das ist nicht korrekt“. Doch was stimmt nun? Hat James Murdoch eine Chance auf den Sitz?

Anzeige

Die Gerüchte halten sich hartnäckig: Die Financial Times berichtete, dass der Milliardärssohn James Murdoch, der seine Amtszeit als CEO von 21st Century Fox beenden wird, als neuer Tesla Chairman gehandelt wird. James Murdoch hat laut Quelle auch Interesse an dem potentiellen Chairman-Posten. Würde zeitlich passen, da der von der Familie aufgebaute Medienkonzern 21th Century Fox große Teile an Disney verkauft hat und Murdoch seinen Rückzug aus der Firma schon ankündigte. Der 45-Jährige sitzt als unabhängiges Mitglied im Tesla-Gremium und könnte zum Chairman aufsteigen.  Stimmt alles nicht, polterte Elon Musk über Twitter.

Elon Musk sagt nein zu James Murdoch

Tesla muss also wohl weiter einen neuen Vorsitzenden suchen. Bloomberg berichtet, dass Namen wie der ehemalige Vizepräsident Al Gore, Jim McNerney von Boeing und Alan Mulally von der Ford Motor Company als potenzielle Kandidaten gehandelt werden. Wer es am Ende wird: Wir werden es bis Mitte November erfahren. Dann soll der Neue sein Amt antreten.

(Lig)

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige