Suche

Anzeige

Einstieg bei N-TV genehmigt

Die EU-Kommission hat den Einstieg der zum Bertelsmann-Konzern gehörenden RTL Group beim Nachrichtensender „N-TV“ genehmigt. Das berichtet Handelsblatt.com aktuell.

Anzeige

N-TV sei mit einem Marktanteil von 0,7 Prozent am Gesamtmarkt einfach zu klein, um RTL damit eine marktdominierende Stellung zu verschaffen. Damit gibt es laut der EU-Kommission keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken. Die Zustimmung zum Kauf durch die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) könnte in der ersten Novemberhälfte kommen.
Der Nachrichtensender würde damit künftig gemeinsam von AOL Time Warner und RTL kontrolliert.

Der Stuttgarter Holtzbrinck-Verlag hatte seinen 47,3-prozentigen Anteil an den TV-Konzern RTL verkauft, der nach Schätzungen dafür knapp 100 Millionen Euro bezahlt hat. RTL erweitert damit seine Senderfamilie um einen echten Nachrichtenkanal, wie ihn der Konkurrent ProSiebenSat.1 mit N24 bereits hat, der defizitäre Sender N-TV hätte mit einem starken Fernsehsender im Rücken zugleich die Möglichkeit, wieder in die Gewinnzone zu kommen.


www.handelsblatt.com

Anzeige

Digital

Ikea

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend auf und launcht den aktuellen Katalog als Audio-Serie. Ist das die Katalogstrategie der Zukunft? mehr…



Newsticker

Boykott gegen Nike & Co: Chinas neue Markenwelt

Während China westliche Marken ins Visier nimmt, sehen lokale Unternehmen ihre Chance. Besonders…

Machtkampf im Supermarkt: Gesetz soll für Fairness sorgen

Im Supermarkt denken viele wohl kaum daran, wie die Produkte in die Regale…

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige